| 17:16 Uhr

Vereine
Ein Spitzenspiel und viele Ehrungen

Bernd Huth (Bild Mitte) ehrt die Mannschaft des aktuellen Bezirksligameisters, die SG Hochwald I. Nun feiert der Sportverein Geburtstag.
Bernd Huth (Bild Mitte) ehrt die Mannschaft des aktuellen Bezirksligameisters, die SG Hochwald I. Nun feiert der Sportverein Geburtstag. FOTO: Sportverein Hentern
Hentern. Der Sportverein Hentern feiert seinen 60. Geburtstag mit  Fußball, guter Stimmung und etwas Nostalgie.

Der SV Hentern 1958 feierte seinen 60. Geburtstag auf der Henterner Sportanlage mit einem Spitzenspiel. Die Bezirksliga-Mannschaft SG Hochwald I machte die Meisterschaft in der Bezirksliga und damit den Aufstieg in die Rheinlandliga klar. Im Anschluss unterlag die gekrönte Mannschaft in einem hochklassigen Testspiel dem ehemaligen Bundesligisten Borussia Neunkirchen mit 1:2.

Der nächste Tag war neben einigen Ü35-Duellen dann hauptsächlich der 60-Jahr-Feier gewidmet. Neben zahlreichen Gratulanten aus Sport und Politik ließ es sich Bundestagsabgeordneter Andreas Steier nicht nehmen, dem Sportverein persönlich zum Jubiläum ein paar Grußworte auszurichten, zumal er selbst auch Anfang der 2000er-Jahre für den SV Hentern spielte.

Neben den Ehrungen zur 25-jährigen und 50-jährigen Mitgliedschaft wurde dreimal die Bronzene Ehrennadel des Sportbundes Rheinland von Felix Jäger verliehen. Zum Abschluss wurden zwei Gründungsmitglieder zu Ehrenmitgliedern des Sportvereins ernannt. Im Anschluss an die Ehrungen sorgte Burkhard Gouverneur bis in die Nachtstunden hinein für Partystimmung.

Zum Schluss standen sich neben der SG Hochwald II – die ihr Testspiel gegen die SG Mandern/Waldeiler mit 0:2 verlor – auch die beiden letzten Mannschaften, der SG Hentern/Lampaden und der SG Zerf/Greimerath, gegenüber. Die Teams stammen aus dem Jahre 2006, bevor man sich zur SG Hochwald zusammenschloss. Zum Abschluss des Sportfestes musste sich die SG Hochwald I dem F.C. Victoria Rosport in einem sehr ansehnlichen Testspiel vor 200 Zuschauern knapp mit 1:2 geschlagen geben.