| 18:26 Uhr

Polizei
Einbrecher dringen durch gekippte Fenster ein

Kell am See. Wie die Polizei mitteilt, sind in der Nacht zu Freitag Einbrecher in Kell am See unterwegs gewesen. Neben Betrieben in der Ruwer- und der Brückenstraße war auch die Touristeninformation in der Bahnhofstraße betroffen.

Offenbar hatten es die Täter besonders auf  Bargeld und Briefmarken abgesehen. In einem Fall nutzten die Täter zum Einsteigen zwei bodentiefe Fenster, die zum Lüften „auf Kippstellung“ standen. Was genau die Täter erbeuteten, teilte die Polizei gestern nicht mit.

In diesem Zusammenhang möchte die Polizei nochmals darauf hinweisen, dass für geübte Diebe  ein „auf Kippstellung“ gestelltes Fenster  kein Hindernis darstellt. „Es wird eher als eine willkommene Gelegenheit aufgefasst.“ Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hermeskeil unter Telefon 06503/9151-34 entgegen.