| 21:00 Uhr

Frauen dominieren

Thekla Huwer ist die neue Schützenkönigin. Ehemann Ernst muss da vorübergehend in den Hintergrund treten. Foto: Hans Muth
Thekla Huwer ist die neue Schützenkönigin. Ehemann Ernst muss da vorübergehend in den Hintergrund treten. Foto: Hans Muth
LAMPADEN. (hm) Frauen an die Macht heißt es in diesem Jahr in Lampaden. Denn mit Thekla Huwer wurde in diesem Jahr nach Klara Treinen wiederum eine Frau Schützenkönigin. Zahlreiche Gäste waren gekommen, um der Krönung beizuwohnen.

Die neue Schützenkönigin der Schützenbruderschaft St. Hubertus Lampaden heißt Thekla Huwer. Bereits 1981 hatte sie den Vogel abgeschossen und erlebt die Krönung nun zum zweiten Mal. Sie löst damit Klara Treinen ab, die das Repräsentationsamt des Vereins bis dahin innehatte. Huwer gehört mit Ehemann Ernst, ebenfalls mehrfacher Schützenkönig, zu den langjährigen Stützen des Vereins. Pastor und Präses Thomas Linnartz begrüßte zahlreiche Gäste und Lampadener Einwohner zur Festmesse in der Pfarrkirche. Bereits vorher hatte ein großer Festzug durch die Gemeinde stattgefunden, angeführt vom Musikverein Baldringen. Zahlreiche Mitglieder von Schützenbruderschaften über die Grenzen der Region hinaus hatten sich eingefunden, um der Zeremonie beizuwohnen. Viele Gratulanten, darunter auch Bürgermeister Werner Angsten sowie Vorsitzender und Brudermeister Edwin Weirich beglückwünschten die neue Königin vor deren geschmücktem Anwesen. Die Schützenbruderschaft St. Hubertus hat sich zur Aufgabe gestellt, die Belange der Katholischen Kirche zu unterstützen und mit zu tragen. Dazu gehören die Mitgestaltung der Prozessionen, Pflege der heimatlichen Bräuche sowie die Jugendarbeit und das sportliche Schießen. Die Bruderschaft ist dem Zentralverband der historischen deutschen Schützenbruderschaft angeschlossen und gehört dem Deutschen Sportbund sowie dem Rheinischen Schützenbund an. Dem Verein gehören Mitglieder auch aus Nachbarortschaften und Nachbar-Verbandsgemeinden an.