| 21:58 Uhr

"Garant für das kulturelle Leben"

Sie musizierten mitten unter den Gästen: der Fanfarenzug Andreas Hofer aus Weilerbach. TV-Foto: Hans Muth
Sie musizierten mitten unter den Gästen: der Fanfarenzug Andreas Hofer aus Weilerbach. TV-Foto: Hans Muth
Beim Höhepunkt des Jubiläumsfestes des Keller Musikvereins - in Verbindung mit dem Kreismusikfest der Gruppe Hochwald - hat es drei Tage lang eine Volksfeststimmung im Festzelt beim Vereinshaus Concordia gegeben. 22 Vereine, Bands und Gruppierungen gaben sich hierbei die Ehre anlässlich der Gratulations-Tour.

Kell am See. (hm) In diesem Jahr wird der Musikverein Concordia Kell am See 90 Jahre alt (der TV berichtete mit den chronologischen Vereinsdaten). Nach dem Jubiläumsempfang am vorigen Wochenende stand nun an diesem Wochenende das eigentliche Jubiläumsfest auf dem Programm. Drei Tage feierte der Verein mit seinen Gästen. Schirmherr August Justen war sehr erfreut über seine Schirmherrschaft, "zumal ich während meiner 30-jährigen Tätigkeit als Bürgermeister der ständige Schirmherr bei den Festlichkeiten des Vereins sein durfte."

Geschichte von Idealismus geprägt



Vorsitzender Karl-Heinz Barthel erinnerte an gute und weniger gute vergangene Zeiten. "Die langjährige Geschichte unseres Vereins ist geprägt von Idealismus und Engagement zahlloser Musikerinnen und Musikern, den Förderern und Verantwortlichen, die den Verein seit 1920 in vielfältiger Weise unterstützt haben."

"Der Verein ist immer da, wenn er gebraucht wird. Er ist ein Garant für das kulturelle Leben in unserer Dorfgemeinschaft", lobte auch Ortsbürgermeister Markus Lehnen.

Das Festprogramm war ebenfalls lobenswert. "Wir hatten eine tolle SWR3-Dance-Night mit einer fantastischen Dico-Show", erzählte Karl-Heinz Willger begeistert. Und wir freuen uns, dass so viele Gastvereine erschienen sind."

Tatsächlich waren 22 Vereine, Bands und Gruppierungen erschienen. Am weitesten reiste der Fanfarenzug Andreas Hofer aus Weilerbach in der Nähe von Kaiserslautern an.

Als musikalische Höhepunkte präsentierte der Verein das Orchester der Verbandsgemeinde Kell am See und die Stadtkapelle Hermeskeil.