| 22:54 Uhr

Wahlen in VG Kell und VG Saarburg
Jürgen Dixius wird Bürgermeister der neuen VG Saarburg-Kell (Fotos/Videos)

Deutlich mehr „Ja“-Stimmen gibt es für Amtsinhaber Jürgen Dixius, hier bei der Auszählung im Saarburger Krankenhaus.
Deutlich mehr „Ja“-Stimmen gibt es für Amtsinhaber Jürgen Dixius, hier bei der Auszählung im Saarburger Krankenhaus. FOTO: Friedemann Vetter
Saarburg/Kell am See. Jürgen Dixius (CDU) wird Bürgermeister der neuen VG Saarburg-Kell. Für den einzigen Kandidaten stimmten 80,9 Prozent der Wähler. Am Sonntag wurde auch der Rat der neuen VG gewählt. Die Auszählung läuft noch. cweb/mai/j.e.

Update 22.54 Uhr: Noch 12 Stimmbezirke fehlen. Die CDU ist weiter mit 45,6 Prozent vorn, gefolgt von FWG (16,5 %) und SPD (15,2 %)

Update 21.20 Uhr: 29 Stimmbezirke sind ausgezählt, die CDU liegt bei 43,7 Prozent, gefolgt von der FWG mit 19,7 Prozent, der SPD mit 14,8, den JuLis mit 19,7, den Grünen mit 8,2 und der FDP mit 4,1 Prozent.

Update 20.30 Uhr: 24 Stimmbezirke sind ausgezählt, die CDU liegt bei 46,3 Prozent, die FWG bei 19,4, SPD bei 14, JuLis bei 8,8, Grüne bei 7,8 und FDP bei 3,6 Prozent. 28 Stimmbezirke fehlen noch.

25811973593629440.jpg
Wahl VG Saarburg-Kell FOTO:

Update 19.50 Uhr: Bisher sind für den VG-Rat die Stimmen in 9 von 52 Bezirken ausgezählt. Danach kommt die CDU auf 50 Prozent, die FWG auf 16,3 Prozent, die SPD auf 14,3, die Grünen auf 9,2 Prozent, die JuLis auf 7,7 und die FDP auf 2,5 Prozent.

Update 19.40 Uhr: Jürgen Dixius ist als Bürgermeister der neuen VG Saarburg-Kell gewählt, er kommt auf 80,9 Prozent der Stimmen.

Update 19.10 Uhr: Noch drei Wahllokale fehlen, nach 49 von 52 Wahlbezirken kommt Jürgen Dixius auf 81,4 Prozent der abgegebenen Stimmen.

Update 18:25 Uhr: Noch ist ganz wenig los in der Saarburger VG-Verwaltung, als die ersten Ergebnisse zur Bürgermeisterwahl eintrudeln. Die Bürgermeister Jürgen Dixius und Martin Alten sind schon da. 13 Wahllokale sind ausgezählt. 86,1 Prozent haben für, 18,6 Prozent gegen Jürgen Dixius gestimmt.

Das war der Wahltag

26 900 Menschen aus den Verbandsgemeinden Saarburg und Kell am See waren heute dazu aufgerufen, ihre Stimmen abzugeben. Sie haben an den Wahlurnen bestimmt, wer künftig die politischen Geschicke in der ab Januar bestehenden neuen Verbandsgemeinde Saarburg-Kell lenken wird. Die fusionierte Verwaltungseinheit wird mit rund 33 000 Einwohnern die größte Verbandsgemeinde im Landkreis Trier-Saarburg sein.

Um 18 Uhr schlossen die 52 Wahllokale in insgesamt 29 Städten und Ortsgemeinden.

Knapp anderthalb Stunden vor Schließung der Wahllokale hatten laut Josef Leineweber 425 von 828 Wahlberechtigten in Greimerath ihre Stimmen abgegeben.

Im Wahllokal 101 in der Saarburger Stadthalle wurde die Beteiligung gegen 17.30 Uhr auf etwa 50 Prozent geschätzt, in Lokal 102 auf 45 Prozent.

In Ockfen rechnete Ortschef Gerd Benzmüller mit einer Wahlbeteiligung von etwa 50 Prozent. Weniger als bei sonstigen Kommunalwahlen.

Im Wahllokal in der Realschule plus in Kell am See ist am Sonntagnachmittag ein permanentes Kommen und Gehen. Wahlhelfer Horst Zimmert und Ortsbürgermeister Markus Lehnen sind optimistisch, dass der Ort eine hohe Wahlbeteiligung erreichen wird. Auch Wahlhelfer Johannes Reitz bestätigt: „Es ist durchgängig Betrieb. Kaum fünf Minuten, in denen mal niemand kommt.“

In Kell wird in Räumen der Realschule plus gewählt. Seit August stehen auf dem Hof mobile Klassenräume, um die Realschüler aus Zerf unterzubringen. Die Schulaufsicht hatte im Sommer verfügt, dass die Realschule plus nur noch am Standort Kell sein soll.

Ortsbürgermeister Markus Lehnen zum Betrieb im Keller Wahllokal: „Es läuft gut, aber das ist in Kell immer so. Die Keller sind bekannt dafür, dass sie wählen gehen, wenn es was zu entscheiden gibt.“

Gute Stimmung herrscht beim Wahlhelferteam im Feuerwehrgerätehaus in Waldweiler. Die Wähler halten sich hier noch etwas zurück, rund ein Drittel der Wahlberechtigten, etwa 33 Prozent, haben bis 15.30 Uhr seine Stimmen zur Wahl des Bürgermeisters und des Rats der neuen VG Saarburg-Kell abgegeben, teilt Jörg Stein mit. Mit Briefwählern liege die Beteiligung bei 40 Prozent.

Viel Betrieb ist am Sonntag gegen 16 Uhr rund um die Manderner Siebenbornhalle. Das hängt aber weniger mit der Wahl als mit einer großen Übung der Jugendwehren aus der VG Kell zusammen. „Die Wahlbeteiligung liegt bei uns bei knapp 50 Prozent“ sagt Manderns Ortschef Tim Kohley. Gemeinsam mit Martin Alten, Bürgermeister der VG Kell, sieht er gespannt der Auszählung entgegen. „Es wäre schon gut, wenn ein Drittel der Mandate für den neuen VG-Rat an Kandidaten aus dem Raum Kell gehen würde“, sagt Kohley. Alten schätzt, dass bei dieser ersten Wahl für die neue Verbandsgemeinde Saarburg-Kell die Wähler noch genauer hinschauten, ob die Kandidaten aus der VG Kell oder Saarburg kämen. „In den nächsten Jahren wird das wohl nicht mehr so eine große Rolle spielen.“

So wird gewählt

Auf dem ersten Wahlzettel bestimmen die Wahlberechtigten mit einem Kreuz beim Kästchen Ja oder Nein, ob der einzige Bewerber ums Bürgermeisteramt ihre Zustimmung findet. Jürgen Dixius (CDU), amtierender Bürgermeister in der VG Saarburg, stellt sich ohne Gegenkandidaten zur Wahl. Gewählt ist er, wenn er mehr als die Hälfte der abgegebenen Stimmen erhält. Andernfalls wird die Bürgermeisterwahl wiederholt.

Auf Wahlzettel Nummer zwei wird angekreuzt, welche 40 Politiker in den neu zu bildenden Verbandsgemeinderat einziehen sollen. Insgesamt sechs Parteien und Gruppierungen haben Kandidaten nominiert: CDU, SPD, Freie Wähler, Grüne, FDP und die Junge Liste. Letztere ist eine Listenverbindung mit der CDU eingegangen, weil sie mit dieser künftig im Rat zusammenarbeiten möchte. Das bedeutet, dass die beiden Parteien bei der Sitzverteilung zunächst wie eine Liste behandelt werden. So soll verhindert werden, dass Reststimmen der einzelnen Listen für die Zuteilung von Sitzung verloren gehen.

TV-Reporter werden heute im Laufe des Tages Bilder, Videos und Eindrücke aus den Wahllokalen liefern und ab 18 Uhr über erste Reaktionen nach der Auszählung berichten.

Eine vierteilige Serie mit Vorberichten zur Wahl finden Sie hier.

Wer macht künftig Politik im Ratssaal?

Das wollen die Parteien für die fusionierte Kommune

Bürgermeisterwahl für die neue VG Saarburg-Kell - Interview mit Jürgen Dixius

Wahl von VG-Rat Saarburg-Kell und Bürgermeister am Sonntag