| 09:49 Uhr

Unfall im Hochwald
Insassen verletzt: Auto prallt auf der B 407 auf stehendes Fahrzeug

Ein Unfall auf der B407 zwischen Kell am See und Reinsfeld hat am Sonntag für Verkehrsbehinderungen gesorgt.
Ein Unfall auf der B407 zwischen Kell am See und Reinsfeld hat am Sonntag für Verkehrsbehinderungen gesorgt. FOTO: Florian Blaes
Reinsfeld. Bei einem Unfall auf der B407 sind am Sonntagnachmittag zwei Menschen leicht verletzt worden. Sie waren mit einem Auto gegen ein parkendes Fahrzeug geprallt - dessen Fahrer wiederum angehalten hatte, um einem im Schnee liegenden Autobesitzer helfen zu können. Von Florian Blaes

Nach Polizeiangaben hatte ein Auto in einem Waldweg angehalten, durch den hohen Schnee blieb das Fahrzeug jedoch stecken. Der Fahrer konnte sich ohne weitere Hilfe nicht mehr aus seiner misslichen Lage befreien, während das Autoheck ein Stück in die Fahrbahn hineinragte.

Mehrere vorbeifahrende Verkehrsteilnehmer erkannten die Gefahrensituation und hielten an, um zu helfen. Sie stellten ihre Fahrzeuge hintereinander, am Ausgang einer Linkskurve, am Fahrbahnrand ab. Das erkannte ein weiterer Autofahrer in Fahrtrichtung Kell am See zu spät und prallte auf das am Ende stehende Fahrzeug. Dabei zogen sich der Fahrer und seine Beifahrerin leichte Verletzungen zu.

Die alarmierte Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, streute auslaufende Betriebsstoffe ab und leuchtete die Unfallstelle aus. Der Verkehr wurde im Wechsel einspurig an der Unfallstelle vorbei geleitet. Es kam zu Rückstaus. An beiden Autos entstand erheblicher Sachschaden, sie wurden von einem Abschleppunternehmen abtransportiert.

Im Einsatz war die FEZ und Wehrleitung VG Hermeskeil, die Feuerwehren aus Reinsfeld und Hermeskeil, die Polizei Hermeskeil und das DRK Hermeskeil mit Notarzt.