| 20:41 Uhr

Katharina Münz ermittelt wieder

Präsentieren ihren neuen Kriminalroman „Proteus“: die Schwestern Michaela Knospe (links) und Rita Reinke aus Greimerath. Foto: privat
Präsentieren ihren neuen Kriminalroman „Proteus“: die Schwestern Michaela Knospe (links) und Rita Reinke aus Greimerath. Foto: privat FOTO: (h_hochw )
Greimerath. Das Greimerather Autorenduo legt seinen dritten Kriminalroman vor.

Greimerath (red) Nach den ersten beiden erfolgreichen Romanen ("Christophorus" und "Zerberus") um die junge Fallanalytikerin und ihr Trierer Team folgt nun die dritte Story aus der Feder des Geschwisterpaares Michaela Knospe und Rita Reinke: "Proteus".
Die Geschichte des neuen Falles wurde, ebenso wie die der Vorgängerromane, während gemeinsamer Waldspaziergänge und sonntäglicher Treffen entwickelt und ausgearbeitet.
Dieses Mal wird eine junge Frau ermordet und grausam entstellt aufgefunden. Schon bald ist klar, dass es noch weitere, ähnlich gelagerte Fälle gibt, deren Spur die Trie rer Kriminalbeamten auch in den Schwarzwald führt. Der Täter scheint den Ermittlern immer einen Schritt voraus zu sein und hat seine nächsten Opfer bereits fest im Visier.
Auch der Kriminalroman "Proteus" verspricht Spannung pur und lässt den Leser bis zum Schluss miträtseln. "Wir haben Katie mittlerweile richtig ins Herz geschlossen. Es ist auch für uns spannend, wie es mit ihr weitergeht", verrät Michaela Knospe, die unter dem Pseudonym Beatrix Lohmann schreibt. Weitere Fälle rund um den Hochwald können sich die Autorinnen daher gut vorstellen.
"Proteus - Der dritte Fall für Katie Münz", ISBN: 978-3-946304-07-4 . Erhältlich unter <%LINK auto="true" href="http://www.miko-verlag.de" text="www.miko-verlag.de" class="more"%> und im Buchhandel für 9,90 Euro.