| 20:39 Uhr

Neustart nach Insolvenzverfahren

Im Forellenhof hat wieder Familie Robert das Sagen. Im Bild (von links): Gertrud Welter, geborene Robert, mit Ehemann Lorenz Welter, ihre Mutter Maria Robert, dahinter ihr Sohn Hermann-Josef mit Ehefrau Doris und neben ihr Sohn Engelbert und dahinter Ehefrau Anne, sowie Insolvenzverwalterin Christiane Frosch (rechts) mit Mitarbeiterin Sabine Schäfer. TV-Foto: Ursula Schmieder
Im Forellenhof hat wieder Familie Robert das Sagen. Im Bild (von links): Gertrud Welter, geborene Robert, mit Ehemann Lorenz Welter, ihre Mutter Maria Robert, dahinter ihr Sohn Hermann-Josef mit Ehefrau Doris und neben ihr Sohn Engelbert und dahinter Ehefrau Anne, sowie Insolvenzverwalterin Christiane Frosch (rechts) mit Mitarbeiterin Sabine Schäfer. TV-Foto: Ursula Schmieder
Das vor vier Jahren für die Betreibergesellschaft - nicht für Gebäude und Grundstücke - des Bescheider Forellenhofs eröffnete Insolvenzverfahren ist Geschichte. Mit der neuen Auffanggesellschaft, der Forellenhof - Bescheider Mühle GmbH, hat dort seit diesem Jahr wieder Familie Robert das alleinige Sagen. Von unserer Mitarbeiterin Ursula Schmieder

Bescheid. Die Geschicke des im Dhrontal gelegenen Forellenhofs - Bescheider Mühle mit Hotel und Restaurant liegen wieder in Händen von Familie Robert. Neben Witwe Maria Robert zählen dazu drei Kinder, die Söhne Engelbert und Hermann-Josef Robert sowie Tochter Gertrud Welter. Der in Bedrängnis geratene Familienbetrieb hatte sich nach dem Tod von Senior Josef Robert plötzlich dem Problem gegenüber gesehen, eine ungeteilte Erbengemeinschaft zu sein.

Insolvenzverwalterin Christiane Frosch führte das Haus daraufhin weiter. Gegenstand des Verfahrens war eine vor rund zehn Jahren gegründete Betreibergesellschaft. Sie hatte den Geschäftsbetrieb mitsamt allem Inventar geführt. Das Privatvermögen der Familie war von der Insolvenz nicht betroffen. Gebäude und Liegenschaft waren wie eh und je Eigentum der Familie (siehe Extra). Das Ungewöhnliche an dem Verfahren ist laut Frosch, dass es sich über vier Jahre hinzog. "Es ist nicht typisch, einen Betrieb so lange im Insolvenzverfahren fortzuführen". Umso erleichterter ist die Verwalterin, dass es gelang, eine Auffanggesellschaft zu gründen. Diese hat den Geschäftsbetrieb samt Mitarbeitern, Fuhrpark und Betriebsausstattung zurück gekauft und führt den Betrieb weiter. Sichtbare Zeichen der neuen Ära sind eine neu gestaltete Internetseite sowie die Zertifizierung als Wanderhotel oder die Auszeichnung als "Haus der besten Schoppen".

Gesellschafter sind die Schwiegerkinder von Maria Robert, Lorenz Welter sowie Doris und Anne Robert. Anne ist die Frau von Engelbert Robert, Doris die von Hermann-Josef Robert, seit 23 Jahren Inhaber des Hotel-Restaurants Zummethof hoch über Leiwen. "Ich will, dass es hier weiter geht", begründet Doris Robert ihr Ja zur Geschäftsführung. Das Lebenswerk ihrer Schwiegereltern, für das beide gearbeitet hätten, solle aufrechterhalten werden. Mit diesem Ziel vor Augen hätten sie alle gemeinsam gekämpft.

Nach einer 14-tägigen Renovierungspause haben sich nun die Türen des Forellenhofs wieder geöffnet. "Ab Ostern geht es mit kompletter Mannschaft richtig weiter", freut sich Hermann-Josef Robert. 25 Mitarbeiter, davon etwa zehn in Teilzeit, beschäftigt der Forellenhof - die Geschäftsleitung nicht eingerechnet. Besonders erfreulich ist der geglückte Neustart für Seniorchefin Maria Robert. "Es war eine harte Zeit - aber jetzt ist Gott sei Dank alles geregelt."

EXTRA

Der Bescheider Forellenhof, einst eine einfache Mühle, ist seit drei Generationen in Familienhand. Als zur Zeit des Mühlensterbens andere Müller nach und nach aufgaben, erweiterten Josef und Maria Robert die Mahl- und Sägemühle. Sie eröffneten eine Gaststube sowie später ein Hotel und ein Restaurant, das unter anderem Forellen- und Wildspezialitäten anbot. Heute bietet das Haus Hunderten von Gästen Platz. Im Hauptgebäude gibt es etwa 250 Sitzplätze in mehreren Räumen sowie einen Biergarten für rund 100 Personen und eine rustikale Bauernscheune, in der mehr als 250 Leute Platz finden. Außerdem gibt es mehr als 20 Gästezimmer mit fast 50 Betten sowie ein Ferienhaus. (urs)