| 16:21 Uhr

Schulen
Romeo und Julia mal anders gespielt

Kell am See. Die Theatergruppe der Realschule plus in Kell am See führt an zwei Terminen ein Stück nach der Vorlage von Shakespeares Tragödie „Romeo und Julia“ auf.

Die Vorstellungen sind am Samstag, 8. Dezember, um 19 Uhr, und am Samstag, 15. Dezember um 17 Uhr in der Schulturnhalle. Erwachsene zahlen vier Euro, Kinder und Senioren ab 60 Jahren zwei Euro Eintritt. Laut Programmheft haben die Schüler dem Bühnenstück einen neuen Rahmen gegeben: Der Tod und die Liebe geraten in Streit, weil der Tod auf der Suche nach „Nachschub“ Romeo und Julia zu sich geholt hat. Die Liebe will weitere Erdenbürger bewahren und bittet die Engel, Romeo und Julia, den Menschen ihre Geschichte zu erzählen.