| 21:34 Uhr

Sagenhaftes auf Burg Dagstuhl

Les Derniers Trouvères ziehen durch Frankreich und Europa. Mit tiefgehenden Texten, von schönen Stimmen getragen und zum Klang der Fidel, der Mandora, des Dudelsackes oder der Harfe, versetzen sie die Zuhörer in eine glänzende Vergangenheit. Foto: privat
Les Derniers Trouvères ziehen durch Frankreich und Europa. Mit tiefgehenden Texten, von schönen Stimmen getragen und zum Klang der Fidel, der Mandora, des Dudelsackes oder der Harfe, versetzen sie die Zuhörer in eine glänzende Vergangenheit. Foto: privat
Zum sechsten Mal findet in diesem Jahr ab heute bis Sonntag ein großes Mittelalterfest auf historischem Boden in Dagstuhl statt.

Wadern. (red) Zum ersten Mal wandert die Veranstaltung vom Tal auf den Burgberg in die Reste der Burg Dagstuhl. Verschiedenste Erlebniszonen wie den mittelalterlichen Markt, das Kinderritterturnier, die Taverne, den Wettkampfplatz, spannende Führungen zu den Sagen der Burg und natürlich die große Veranstaltungsbühne gilt es auf der romantischen Ruine zu entdecken. Das Treiben am Tage wird durch ein spannendes Abendprogramm am Freitag und Samstag ergänzt, wenn Musik und Feuer im Mittelpunkt stehen.

Los geht's musikalisch am Freitag mit "Myrddin", die sich einem progressive Celtic Folk verschrieben haben. Der Fakir Wombasto wird zum Abschluss die Nacht mit seiner Feuershow erleuchten. Auch am Samstag steht kulturelle Vielfalt im Mittelpunkt: mittelalterliche Musik mit Schabernax und "Der Spielmann", Jonglage und Gaukelei mit dem Duo Jomamakü, ein Kinderkreativprogramm zum Thema Mittelalter, Mitmachaktionen, Bogenschießen und natürlich das Kinderritterturnier. Ein Ohrenschmaus der besonderen Art erwartet die Besucher zum Abendkonzert mit "Les Dernieres Trouveres" aus Frankreich. Mit tiefgehenden Texten, von schönen Stimmen getragen und zum Klang der Fidel, der Mandora, des Dudelsackes oder der Harfe, versetzen sie uns in die glänzende Vergangenheit des Mittelalters. Eine atemberaubende Feuerjonglage von Jomamakü beendet das Spektakulum am Samstag. Auch am Sonntag lockt das große Markttreiben und abwechslungsreiche Unterhaltung uunter anderem mit einem mittelalterlichen Kindermitmachzirkus.

Eintritt: Tageskarte Erwachsene drei Euro; Tageskarte Kinder/Jugendliche zwei Euro, Kinder unter Schwertmaß kostenlos, Tages-Familienkarte (max. zwei Erwachsene, zwei Kinder) acht Euro, Wochenendkarte Erwachsene fünf Euro. Extra Das Programm: Freitag, 1. August, 19 Uhr: Eröffnung des "Spektakulums", 20 Uhr: "Myrddin" - Progressive Celtic Folk, zum Finale Feuerprogramm mit dem Fakir "Wombasto"; Samstag, 2. August, 14 bis 23 Uhr: Markttreiben rund um die Burg, Kinderritterturnier von Fantashion, Mäuseroulette, Weberei zum Anfassen, Kampfvorführungen, Bogenschießbahn, Duo Jomamakü mit Gaukelei, Jonglage und diversem Firlefanz, Sagenführungen mit "Marie von Mettnich", Kreativprogramm des Jugendbüros Wadern-Weiskirchen, Ritterschlag für Kinder, Mittelalterliche Musik mit "Schabernax" und Bänkelgesang mit "Der Spielmann", Abendkonzert im Fackelschein mit "Les Dernieres Trouveres", zum Finale Feuerjonglage mit dem Duo Jomamakü; Sonntag, 3. August: 11 bis 18 Uhr: Markttreiben rund um die Burg, Kinderritterturnier von Fantashion, Mäuseroulette, Weberei zum Anfassen, Kampfvorführungen, Bogenschießbahn, Duo Jomamakü mit Gaukelei, Jonglage und dem Bühnenprogramm "Die komische Hubertusschau", Sagenführungen mit "Marie von Mettnich", Kreativprogramm des Jugendbüros Wadern-Weiskirchen, Ritterschlag für Kinder, Mittelalterliche Musik mit "Schabernax" und Bänkelgesang mit "Der Spielmann"; Weitere Programminfos gibt es bei der Tourist-Information der Stadt Wadern, Tel. 06871/5070, Email touristinfo@wadern.de , www.burgdagstuhl.de