| 20:34 Uhr

Sanierungsarbeiten am Stausee sind Thema im Keller Rat

Kell am See. Kell am See. Er ist das wohl bekannteste Ausflugsziel im Hochwald und definitiv der Ort, der in der Region die meisten Urlauber anlockt.

Gemeint ist der Stausee in Kell, der am Donnerstag, 7. März in der Sitzung des Gemeinderats besonders im Fokus steht. Das Gremium befasst sich ab 19 Uhr in der Alten Mühle mit dem Konzept für die aufwendigen Sanierungsarbeiten, die dieses Jahr am Stausee anstehen. Konkret geht es dabei um die Instandsetzung des sogenannten Mönchs. Dieses Bauwerk reguliert den Wasserstand. Der Beton hat aber Risse. Während der Arbeiten - die geschätzten Kosten liegen bei 240 000 Euro - muss der See teilweise abgelassen werden. ax