| 17:37 Uhr

Schlichten statt richten

Vier Schiedsmänner, zwei Bürgermeister und ein Amtsgerichtsdirektor: Harald Mencher (Vierter von rechts) überreichte Reinhold Anton (links daneben) und Hans Koch eine Dankesurkunde für ihre zehnjährige Tätigkeit als Schiedsfrau und ernannte Margarete Auler zur stellvertretenden Schiedsfrau in der VG Hermeskeil.Foto: Axel Munsteiner
Vier Schiedsmänner, zwei Bürgermeister und ein Amtsgerichtsdirektor: Harald Mencher (Vierter von rechts) überreichte Reinhold Anton (links daneben) und Hans Koch eine Dankesurkunde für ihre zehnjährige Tätigkeit als Schiedsfrau und ernannte Margarete Auler zur stellvertretenden Schiedsfrau in der VG Hermeskeil.Foto: Axel Munsteiner
HERMESKEIL/THALFANG. (ax) "Schlichten statt richten" - getreu diesem Leitsatz handeln Hans Koch aus Hermeskeil und der Thalfanger Reinhold Anton. Sie fungieren seit mittlerweile zehn Jahren ehrenamtlich als Schiedsmänner und erhielten dafür jetzt eine Dankesurkunde.

Ob Nachbarschaftsstreitigkeiten, Beleidigung, üble Nachrede oder Streit um die Gültigkeit eines Kaufvertrags - das Aufgabengebiet eines Schiedsmanns ist außerordentlich vielfältig. Denn um die Flut an Klagen einzudämmen, verweisen die Gerichte die Regelung privater Streitigkeiten vorrangig an die Schiedsmänner. Diese ehrenamtliche Aufgabe der außergerichtlichen Streitschlichtung haben seit zehn Jahren im Bereich der Verbandsgemeinde (VG) Hermeskeil Hans Koch, im Bereich der VG Thalfang Reinhold Anton inne. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde überreichte Helmut Mencher, Direktor des Amtsgerichts Hermeskeil, im Namen von Wolfgang Krämer, dem Präsidenten des Landgerichts Trier, den beiden Schiedsmännern für dieses "Jubiläum" eine Dankesurkunde. "Sie sind immer auf der Suche nach Kompromissen, tragen mit ihrer Tätigkeit entscheidend zum Rechtsfrieden bei und ersparen vielen Menschen unnötige Kosten und Ärger", würdigte Mencher die Verdienste der beiden Schiedsmänner. Für ihre verantwortungsvolle Tätigkeit würden der pensionierte Grundschullehrer Reinhold Anton und der früher bei der Bundeswehr tätige Hans Koch die notwendige Lebenserfahrung und ein großes Maß an Einfühlungsvermögen mitbringen, so Mencher, der auch die "hohe Einigungsquote" der beiden Schiedsmänner nicht unerwähnt ließ. Diesem Lob schlossen sich auch die VG-Bürgermeister Michael Hülpes (Hermeskeil) und Hans-Dieter Dellwo (Thalfang) ausdrücklich an. Die Feierstunde im Hermeskeiler Amtsgericht nahm Mencher abschließend zum Anlass auch Horst Hubert für sein ebenfalls zehnjähriges Engagement als stellvertretender Schiedsmann der VG Thalfang zu danken und Marlene Auler als neue stellvertretende Schiedsfrau der VG Hermeskeil zu vereidigen.