Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 16:45 Uhr

Vereine
Feiern für neue Noten und ein Seminar der Musiker

Die Mitglieder der Jugendabteilung des Musikvereins Lyra Zerf freuen sich über die finanzielle Unterstützung, die ihr ehemaliger Vorsitzender Bruno Thiel für sie organisiert hat.
Die Mitglieder der Jugendabteilung des Musikvereins Lyra Zerf freuen sich über die finanzielle Unterstützung, die ihr ehemaliger Vorsitzender Bruno Thiel für sie organisiert hat. FOTO: Rainer Fuchs
Zerf. Unter dem Thema „Schmiede-Event im Advent“ hatte der Zerfer Bruno Thiel in der Adventszeit 2017 zu einem gemütlichen Treffen in die ehemalige Schmiede seines Vaters eingeladen.

Unter dem Thema „Schmiede-Event im Advent“ hatte der Zerfer Bruno Thiel in der Adventszeit 2017 zu einem gemütlichen Treffen in die ehemalige Schmiede seines Vaters eingeladen.

Ziel der privaten Einladung war das Treffen und Tratschen in der besinnlichen Zeit und die Unterstützung der Jugendabteilung des örtlichen Musikvereins Lyra Zerf.

Bruno Thiel ist der ehemalige Vorsitzende des Musikvereins Lyra Zerf, hatte diese Verantwortung 25 Jahre übernommen und ist heute noch aktiv in die Vorstandsarbeit des Musikvereins eingebunden.

Viele Gäste waren zur Feier in die ehemalige Schmiede gekommen und haben sich vom festlichen Ambiente einnehmen lassen Zu weißer Bratwurst vom Grill gab es denn auch den speziellen Glühviez des Musikkollegen Karl-Albert Klein aus Kastel-Staadt.

Die Veranstaltung kann als voller Erfolg gewertet werden. Die Spendenbox für die Unterstützung der Musikjugend stand bereit und nach Abzug aller Kosten blieb ein Überschuss von 300 Euro für die Jugendarbeit im Musikverein übrig.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde nach der Probe der Jugendabteilung im Proberaum in der Deeswiese wurde nun dieses Geld an die Vertreter der Jugendabteilung, Julia Oppermann und Alexander Engel, weitergegeben.

Der Dirigent des Musikvereins und der Jugendgruppe, Florian Brech, bedankte sich auch bei seiner „Tuba“ für das Geschenk.

Genutzt wird das Geld für neue Noten und ein Seminar.

Die Jugendlichen ließen es sich nicht nehmen, als Dankeschön dem „Ernst Mosch der Lyra“ das Musikstück „Von Freund zu Freund“ zu spielen.