| 20:35 Uhr

Spiele und Spaß zum runden Geburtstag

Carsten macht es sichtlich Spaß, sich beim Jubiläumsfest der Kindertagesstätte Reinsfeld von Katrin Ludwig schminken zu lassen. TV-Foto: Ursula Schmieder
Carsten macht es sichtlich Spaß, sich beim Jubiläumsfest der Kindertagesstätte Reinsfeld von Katrin Ludwig schminken zu lassen. TV-Foto: Ursula Schmieder
Reinsfeld. Beim Jubiläumsfest der Kindertagesstätte Reinsfeld haben Kinder und Erwachsene ein weiteres Mal bewiesen, dass Gemeinschaft dort groß geschrieben wird. Dank vieler Helfer gab es nicht nur diverse Aktivitäten für Kinder, sondern auch Spaß für Erwachsene. Ursula Schmieder

Reinsfeld. Kurz und bündig der offizielle Teil - dafür mehr Zeit für Workshops und Fotogalerie. Das von Kita-Leiterin Stephanie Herres-Ambrosius auf den Gemeinschaftsteil komprimierte Programm der Jubiläumsfeier "50 Jahre Kindertagesstätte (Kita) St. Remigius Reinsfeld" kam bei allen Gästen gut an. Die kleineren malten nach Herzenslust, ließen sich Schmetterlinge ins Gesicht zaubern oder testeten mit Heike Wahlen ihren Tastsinn.Fotos aus früheren Zeiten


Die älteren tauchten derweil ab in ihre eigene Kindheit. Denn an Stellwänden hingen jede Menge Fotos aus einem halben Jahrhundert Kindergarten aus. Beate Paulus freute sich, auf einem sich selbst im Jahr 1975 zu entdecken. Heute besucht ihr Kind das gleiche Haus.
Ursula Henkes, die vor anderthalb Jahren in Ruhestand ging, und die heute noch in der Kita arbeitende Ingrid Waschbüsch waren ihre Kindergärtnerinnen.
Seither hat sich die Kita, in der nun täglich frisch gekocht wird, enorm entwickelt. 85 Kinder ab sechs Monaten können dort betreut werden - plus 30 in der von Waltraud Engler geleiteten Integrativen Kita der Lebenshilfe Kreisvereinigung Trier-Saarburg - und 40 ganztags.
Einen entscheidenden Schub brachte der jüngste Umbau, als 2011 ein kompletter Flügel angebaut und das naturnahe Außenspielgelände angelegt wurde. Als weitere tragende Säulen des Hauses nannte Leiterin Herres-Am-brosius Freundschaft und Gemeinschaft. Das Geheimnis der in der Kita gelebten respektvollen Gemeinschaft sei, "dass wir einander freundlich, höflich und anständig begegnen".
Sandra Steffens, Gesamtleiterin des katholischen Betriebsträgers, der Trierer Kita gGmbH, für Hermeskeil/Waldrach machte den Wandel an den Nutzungs- und Öffnungszeiten deutlich. Die heutigen Mitarbeiter der täglich bis zu zehn Stunden offenen Kita teilten sich in Früh-, Mittags- und Spätdienste. Ebenso machten Fortbildungsthemen wie Familiennetzwerk oder Inklusion die mehr denn je an den Bedürfnissen der Kinder orientierte Betreuung deutlich. Großer Dank gebühre dem engagierten Personal - aber auch der Gemeinde, die als Bauträger Gebäude und Außengelände gut in Schuss halte und pflege, was längst nicht selbstverständlich sei. Dem Ortsgemeinderat ist das ein Herzensanliegen, wie der Erste Beigeordnete Hans-Peter Philipp versicherte. "Die Kinder sind uns geschenkt und eines Tages sind sie 18", hielt er vor Augen, dass vielleicht gerade jetzt in der Kita der künftige Ortsbürgermeister heranwachse.
Das nächste Fest im Rahmen einer ganzen Jubiläumswoche steigt am Samstag, 5. Juli, 20 Uhr, in der Kulturhalle: eine Disco für Ehemalige ab 16 Jahren. Zu hören sein wird Musik aus fünf Jahrzehnten - unter anderem vom Reinsfelder Chorschatten. Der Eintritt, je 99 Cent, kommt den Kindern zugute.