| 17:46 Uhr

Freizeit
Country-Nacht in St. Wendel

St. Wendel. Vierte lange Nacht der Westernmusik: Bands spielen traditionelle Töne und modernen Pop

Die Stadt St. Wendel lädt für Freitag, 18. Mai, 20 Uhr zur vierten Country-Night ein. Mit dabei bei den Westernbands sind Louisiana, Lieblingsband vieler Freunde des amerikanischen Tanzstils Linedance.

Louisiana, deren sechs Bandmitglieder aus dem Großraum Rhein-Main stammen, tourt seit 20 Jahren durch Deutschland, Frankreich und die USA und spielt neben traditioneller Countrymusik auch moderne Countrysongs.

Im Repertoire hat Louisiana viele bekannte Countrysongs, etwa von Jac Brown Band, Alan Jackson, Linda Ronstadt, Shania Twain, Brad Paisley, Eagles oder auch der deutschen Band The Boss Hoss.

Frontfrau Elke ist selbst aktive Linedancerin und leitet die Tänzer an. Eröffnet wird die Countrynacht mit CountryToGo & Friends. Der amerikanische Sänger und Songschreiber Joe Hawkins und sein Freund Harry Hubrich servieren Country Rock, New Country und Traditionelles. Der Clou dabei: Hubrich spielt gleichzeitig Gitarre und Schlagzeug, singt die zweite Stimme und spielt dazu auch noch Mundharmonika.

Der Sänger Joe Hawkins mit dem unüberhörbaren texanischen Slang stammt übrigens tatsächlich aus Fort Worth – der Partnerstadt Triers in Texas.

Tickets gibt’s im TV-Servicecenter in der Trierer Neustraße 91 (montags bis freitags, 9 bis 13 Uhr), unter der Hotline 0651/7199–996 und unter www.ticket.volksfreund.de