| 21:07 Uhr

Tatkräftig angepackt

SCHÖNDORF/HEDDERT. (red) Rückkehr aus Rumänien: Acht Helfer der Not- und Katastrophenhilfe Schöndorf- Heddert sidn wieder daheim.

Elf Tage dauerte der mittlerweile vierte Einsatz im rumänischen Petrosani, den die insgesamt elf Freiwilligen der Not- und Katastrophenhilfe Schöndorf-Heddert e.V. (NoKa) absolvierten. Drei von ihnen fuhren Ende Oktober mit dem Sattelzug zurück, einige Tage später folgte der Rest des Teams. Bei diesem Hilfstransport und Handwerkereinsatz brachten die Helfer mehr als 15 Tonnen Hilfsgüter nach Rumänien und leisteten mehr als 600 Arbeitsstunden für die Fertigstellung des Dachgeschosses im Caritas-Haus. Ein Teil der Güter, darunter eine große Mangel, eine Industriewaschmaschine und ein Industrietrockner, wurde in die Kreisstadt Alba Julia gebracht. Die Helfer unter der Leitung von Klaus Stüber aus Heddert absolvierten ein anspruchsvolles Arbeitspensum. So wurden die Schlafräume des Caritas-Hauses fertig gestellt und ein neuer Kamin eingebaut, da der alte Kamin für die im vergangenen Jahr eingebaute Heizzentrale unbrauchbar geworden war. Im Dachgeschoss wurden vier undichte Fenster mit Isolierglas wetterfest gemacht. Damit die Haus-Bewohner für den bevorstehenden Winter gerüstet sind, wurden 30 Tonnen Kohle im Heizungskeller des Caritas-Hauses eingelagert. Nachdem der Ausbau des Dachgeschoss abgeschlossen werden konnte, baten die Rumänen um weitere Unterstützung. Als neues Hilfsprojekt soll ein Nachtschlaflager für Straßenkinder erweitert werden. Dieses Nachtschlaflager wird zurzeit von zwei Sozialarbeitern betreut und bietet zehn Straßenkindern Unterschlupf und Schutz für die Nacht. Das bereits vorhandene Gebäude mit drei Schlafräumen und einem Bad soll komplett renoviert und vergrößert werden. Die Helfer der NoKa wollen den Innenausbaus des Hauses übernehmen. Dazu gehören die Heizungs-, Sanitär- und Elektroinstallationen sowie der Einbau von Türen und Fenster. Wer die Helfer der Not- und Katastrophenhilfe Schöndorf - Heddert finanziell unterstützen will, kann spenden auf die Konten bei der Raiba Hochwald BLZ 58564788, Konto-Nr. 100720972 oder bei der Sparkasse Trier BLZ 58550130, Konto-Nr. 433094. Weitere Informationen geben Klaus Stüber unter der Telefonnummer 06589/1314 oder Franz-Josef Karos unter der Telefonnummer 06588/2210 weiter.