| 17:27 Uhr

(Update) Weiteres Unfallopfer erliegt nach Frontalzusammenstoß auf der L150 seinen Verletzungen

Bei einem schweren Unfall ist am Sonntagnachmittag die Beifahrerin eines Autos auf der L150 gestorben. Zwei weitere Personen erlitten laut Polizei schwerste Verletzungen.
Bei einem schweren Unfall ist am Sonntagnachmittag die Beifahrerin eines Autos auf der L150 gestorben. Zwei weitere Personen erlitten laut Polizei schwerste Verletzungen. FOTO: Agentur Siko
Mehring. Bei einem schweren Unfall auf der Landesstraße 150 im Hochwald ist am Sonntag eine 75-jährige Frau ums Leben gekommen, ihr 80-jähriger Ehemann erlag später im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen. Zwei Autos waren zwischen der Autobahnabfahrt Mehring und Büdlicherbrück frontal zusammengestoßen, die Landesstraße war mehrere Stunden in beide Richtungen gesperrt. Miguel Castro/Agentur Siko


Laut Polizei war der 80-jährige Autofahrer von Büdlicherbrück kommend auf der L 150 unterwegs, als er gegen 16.45 Uhr mit seinem Auto aus unbekannten Gründen auf die Gegenspur geriet und mit dem entgegenkommenden Fahrzeug zusammenstieß. Für die 75-Jährige kam jede Hilfe zu spät, sie starb noch an der Unfallstelle. Ihr 80-jähriger Ehemann erlag im Laufe der Nacht zum Montag in einem Krankenhaus seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer des anderen Autos wurde bei dem Unfall schwerstverletzt. Dessen Beifahrerin erlitt leichte Verletzungen. Beide wurden in Krankenhäuser gebracht.

Die Unfallstelle war wegen der Bergungsarbeiten bis in den späten Abend in beide Richtungen voll gesperrt. Laut Polizei beträgt der Schaden etwa 40.000 Euro. Im Einsatz vor Ort waren die Rettungshubschrauber Christoph 10 und Air Rescue 3 sowie die Feuerwehren Büdlich, Heidenburg und Thalfang, zwei Notärzte und die Polizeiinspektionen Schweich, Morbach und Hermeskeil.