| 09:01 Uhr

Vier Schwerverletzte nach Unfall bei Reinsfeld - Bundesstraße voll gesperrt

FOTO: Axel Munsteiner
Reinsfeld. Bei einem Unfall auf der B407 in Höhe des Mitfahrerparkplatzes Reinsfeld sind am Dienstagmorgen gegen 7.33 Uhr vier Menschen schwer verletzt worden.

Auf der Hunsrückhöhenstraße (B407) hat sich am Dienstagmorgen in Höhe des Mitfahrerparkplatzes bei Reinsfeld ein folgenschwerer Unfall ereignet. Aus bisher noch ungeklärter Ursache war gegen 7.30 Uhr der 43-jährige Fahrer eines silberfarbenen Ford, der aus Richtung Thalfang kam, auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort stieß er mit einem schwarzen Mercedes zusammen, in dem eine dreiköpfige Familie - Vater, Mutter und die 15-jährige Tochter - saß.

Bei der Kollision wurden laut Polizei alle Unfallbeteiligten, die in der Verbandsgemeinde Hermeskeil wohnen, schwer verletzt. Lebensgefahr besteht aber bei keinem von ihnen. Die Feuerwehr Hermeskeil, die mit 20 Mann im Einsatz war, musste einen Verletzten aus dem Wrack des Mercedes befreien.

Drei Unfallopfer wurden zur Behandlung ins Hermeskeiler Krankenhaus gebracht, einer mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Trier geflogen. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die B407 ist zurzeit wegen der Bergungsarbeiten, die voraussichtlich noch bis 10 Uhr andauern werden, voll gesperrt.