| 00:15 Uhr

Vivaldis Trompetenkonzert als Duett von Vater und Tochter

Dirigent Gerhard Piroth und Tochter Judith bei ihrem gemeinsamen Auftritt im Rahmen des Jahreskonzertes der Stadtkapelle Hermeskeil. TV-Foto: Ursula Schmieder
Dirigent Gerhard Piroth und Tochter Judith bei ihrem gemeinsamen Auftritt im Rahmen des Jahreskonzertes der Stadtkapelle Hermeskeil. TV-Foto: Ursula Schmieder FOTO: Ursula Schmieder (urs) ("TV-Upload Schmieder"
Hermeskeil. Beim Jahreskonzert der Stadtkapelle Hermeskeil hat der Dirigent selbst zum Instrument gegriffen.

Hermeskeil (urs) Die Hermeskeiler Stadtkapelle dirigiert von jemand anderem als Gerhard Piroth? Wer sich seit vielen Jahren auf die Konzerte des Orchesters freut, mag sich das gar nicht vorstellen. Doch beim Jahreskonzert war genau das der Fall. Allerdings sprang Joachim Sand nur für ein Stück als Dirigent ein. Piroth konnte ja schwerlich dirigieren und Trompete spielen. Dass er das gemeinsam mit Trompeterin Judith Piroth, seiner Tochter, tat, war eine sehr beeindruckende, da doppelt gekonnte, Premiere. Mit Antonio Vivaldis festlichem "Concerto for two Trumpets" zauberten sie zudem schon mal ein bisschen Adventsstimmung in die Hochwaldhalle. Nach der Pause begeisterte ein stilistisch völlig anderes Solo, das von Tenorsaxofonistin Kristina Malburg. Ihre spielerische Leichtigkeit ließ fast vergessen, dass das rasante "Yackety Sax" von James Rich und Randy Randolph, der Gassenhauer der Benny-Hill-Show, ein Musiker herausforderndes Stück ist. Die Soli umrahmten mal imposante, mal einfühlsame Stücke. Ihre Bandbreite reichte von der fröhlichen "Seagate Overture" von James Swearingen über die majestätischen schottischen Highlands, Samuel Hazos "Perthshire Majesty" oder Richard Newmanns "Pop looks Beethoven" bis zu Polka und Marsch.
Dank der vom Publikum erklatschten Zugaben gab es zwei weitere Märsche obendrauf: "Berliner Luft" und "March on the mall". Besucherin Petra Winter zeigte sich mehr als zufrieden: "Sehr gut, die Stadtkapelle kann man sich immer anhören", stellte sie fest. Für die in Longuich lebende gebürtige Hermeskeilerin war bereits bei der Blasparade des Orchesters im Frühjahr klar, dass sie sich das Jahreskonzert nicht würde entgehen lassen. "Gerhard Piroth macht das ausgezeichnet", sprach Renato Maurer aus Abtei dem Leiter der Stadtkapelle ein Kompliment aus. Allerdings gab es für ihn einen weiteren Grund, das Konzert zu besuchen. Seine Tochter Kristin gab ihr Debüt als Altsaxofonistin der Stadtkapelle. Ebenfalls erstmals mit dabei waren die Trompeter Lennart Nickels, Lucas Brillowski und Philipp Jubelius sowie Schlagzeuger Tim Emmerich.
Ihnen und allen anderen Aktiven eifern bemerkenswert viele Nachwuchsmusiker der Stadtkapelle nach: etwa 20 in der Jugendkapelle plus 50 Mukis, das sind die Musikkids der Grundschule. Der Anfang 2016 gestartete erste Jahrgang besucht laut Jens Kaub, der durchs Programm führte, bereits die Proben der Jugendkapelle. Etliche Mukis verfolgten das Konzert von den ersten Reihen aus. Kaubs Frage "hat es euch gefallen" beantworteten sie mit einem jubelnden Ja. Gute Ausbildung und Unterstützung zahlen sich also aus. Allerdings ist die Stadtkapelle von Blech- und Holzbläsern bis zu Pauken und Percussion auch breit aufgestellt.
Das Jahreskonzert fand zum zweiten Mal im Rahmen von Hermeskeiler Kultur(er)leben statt, wie Vorsitzender Tim Kaub erwähnte.

Das Orchester mit Stadt- und Jugendkapelle sowie THW-Orchester wurde 1919 als Musikverein gegründet und 1972, nach der Stadtwerdung, umbenannt.
Von aktuell etwa 50 Musikern im Alter von 15 bis 70 Jahren sind circa 40 Prozent Frauen. Im vor 30 Jahren gegründeten Jugendorchester spielen etwa 20 Aktive.
Der Erfolg der Mukis ist einer Kooperation von Verein und Grundschule mit der Kreismusikschule Trier-Saarburg zu danken, unterstützt von der Karl-und-Katharina-Heil-Stiftung. Sie ermöglicht es, allen interessierten Kindern Instrumente für eine musikalische Ausbildung zur Verfügung zu stellen. Wer die Stadtkapelle und damit die musikalische Ausbildung und das kulturelle Angebot in Hermeskeil unterstützen möchte, kann für 24 Euro pro Jahr Mitglied werden.
Auftritte der Hermeskeiler Stadtkapelle im Dezember:
5.: Adventsfenster, Mehrgenerationenhaus, 17.30 Uhr.
8. und 10: Weihnachtsmarkt Lichterglanz im Park, 17/18 Uhr.
26.: Messe katholische Kirche, 10.45 Uhr.