| 21:37 Uhr

Wo Lisa zur Feuerwehrfrau wird

Eine der Aufgaben beim Sport- und Spielfest der Verbandsgemeinde Kell am See in Hentern war, so schnell wie möglich in die Kleidung eines Feuerwehrmannes zu schlüpfen.Foto: Katja Krämer
Eine der Aufgaben beim Sport- und Spielfest der Verbandsgemeinde Kell am See in Hentern war, so schnell wie möglich in die Kleidung eines Feuerwehrmannes zu schlüpfen.Foto: Katja Krämer
HENTERN. (kat) Einen Nachmittag lang stand der Dorfplatz in Hentern ganz im Zeichen von Spiel, Sport und Spaß. Insgesamt 50 Kinder aus der Verbandsgemeinde Kell am See wetteiferten um Punkte und Bestzeiten.

Jubel bei den "Five Friends": Beim Säckchenwerfen hatten sie 1080 Punkte erzielt. Die Aufgabe war: Mit einem mit Sand gefüllten Luftballon in einen der zehn Eimer, denen jeweils Punkte zugeordnet waren, zu treffen. Die "Five Friends", das waren Linda Schmitt, Selina Zender, Lisa Schmitt, Lena Zender und Lara Kronz (alle aus Waldweiler). Sie bildeten eine der zehn Gruppen, die an den Spielstationen auf dem Dorfplatz Geschicklichkeit und Schnelligkeit unter Beweis stellten. An Station eins mussten alle Teilnehmer durch einen Tunnel kriechen, über Hindernisse springen und am Parcoursende in die Kleidung eines Feuerwehrmannes schlüpfen. Erst wenn Stiefel, Jacke und Helm komplett angezogen waren, drückten die Stationsleiter auf die Stoppuhr. "Es ist ein cooles Gefühl, die Kleider 'mal anzuhaben", sagte Lisa Schmitt. Lukas Tinnes (8) und Phillip Pütz (10) aus Zerf schielten ständig auf die letzte Station. Sie freuten sich darauf, dass sie endlich einmal wieder "Bobby-Car" fahren durften. Schläuche wurden unter Anfeuerungsrufen zusammengebaut, und einige Teilnehmer machten die Erfahrung, dass es gar nicht so einfach ist, sich auf zwei Limonadenkisten vorwärts zu bewegen. An den Spielstationen sorgten Mitglieder der Jugendfeuerwehren der Verbandsgemeinde Kell am See für einen reibungslosen Ablauf und notierten die Zeiten und Punkte. "Einmal im Jahr organisiert die Verbandsgemeinde Kell am See einen Sport- und Spieletag und ein Freibadfest", sagte Markus Lauer, Organisator der Veranstaltung. Das Freibadfest sei in diesem Jahr wegen des verregneten Sommers ausgefallen. Josef Leinenweber, Erster Beigeordneter, überreichte am Ende von drei Stunden Spiel, Sport und Spaß den emsigen Punktesammlern Urkunden.