| 21:07 Uhr

"Wo mir sein es Gäscheld"

GEISFELD. (jolo) Erst ging die Kappensitzung ganz langsam los. Aber dann war die Stimmung im Gäschelder Dorf-Treffpunkt famos. Nachdem das Hochwälder Dreigestirn mit altem Outfit, jedoch neuen Ideen, seine Hausaufgaben erledigt hatte, ging es getreu dem Motto ,,Wo mir sein es Gäscheld" auf eine närrische Abenteuerreise.

Gut 200 Saalnarren waren da oft ,,aus dem Bürgerhäuschen". ,,Mir hon usen eijene Kopp. Un dä holle mir ivverall met hin". Dies war das abendliche Leitmotiv. DIE AKTIVEN: Jungfrau ,,Petronella" Hans-Peter Peters, Prinz Uwe Cronauer, Bauer Elmar Klas als Dreigestirn und dem Eröffnungslied ,,Jetzt geht´s los"; Ortsbürgermeister Theo Palm (Schlüsselübergabe); Mottolied ,,Wo mir sein es Gäscheld" (alle); ,,Sambatanz" - Jugendkarneval (Tamara Eli, Tessa Horn, Lisa Nyyen, Lisa-Marie Dorobek, Helena Wahlen, Jasmin Echternach, Johanna Klemens, Alina Roth, Lena Emmerich, Marina Münster sowie die Trainerinnen Tanja Klemens und Maria Borresch); Jugendbüttenrede ,,Die Pubertät" (Josef Schmitt); Liedvortrag ,,Holzmichel" (Walter Blau); Büttenrede ,,Horoskop" (Hans-Peter Peters); AH-Ballett ,,Ladies Night" (Stefan Eli, Klaus Roth, Edwin Pink, Klaus Heib, Wolfgang Knippel, Volker Räsch); Lied Dreigestirn ,,Denn wenn et Trömmelche jeht"; Büttenrede ,,Die verhinderte Schönheitskönigin" (Bernhardine Peters); ,,Handstandtanz" (Karina Cronauer, Kerstin Kolz, Petra Klas); Büttenreden "Der Weltenbummler" (Hans-Peter Peters) und "Agathe und Kläs" (Elmar Klas, Uwe Cronauer); Stimmungspotpourri "Kölsche Lieder" (Dreigestirn); Finale. Die Gäschelder Fastnacht geht weiter am Fetten Donnerstag, 3. Februar, 20.11 Uhr, im Bürgerhaus mit der Frauengemeinschaft, dieeine Zeitreise in die 60er-Jahre unternimmt. Rosenmontagszug ab 14.11 Uhr.