| 22:07 Uhr

Zulauf ohne Ende

HERMESKEIL. Seit 25 Jahren bietet die Stadtbücherei Hermeskeil Lesespaß für jedermann – und das zum Nulltarif. Überlegungen der Stadt, ab dem nächsten Jahr eine kleine Gebühr zu erheben, stoßen bei den Kunden offensichtlich auf Verständnis. ARRAY(0xf42ada0)

Genüsslich stöbern ist das Eine. Behagliche Leseecken laden in der Stadtbücherei Hermeskeil geradezu ein, die Zeit dort ein wenig zu vergessen. Doch, wer zumindest einen Bruchteil des Angebotes kennen lernen will, muss öfter hereinschneien, um sich das eine oder andere Exemplar auszuleihen. Immerhin hält die Bücherei derzeit an die 7500 Medien vom Krimi bis zum Kinder-Hörbuch vor. Wer sich da hindurch lesen will, hat ordentlich zu tun. Glücklicherweise braucht es, abgesehen von reichlich Zeit, nicht noch ein dickes Portmonee. Denn die Ausleihen sind nach wie vor gebührenfrei. Und das schon seit 25 Jahren, wie das Silberjubiläum der Bücherei beweist. Allerdings wird sich das, so Stadtbürgermeisterin Ilona König, ab dem kommenden Jahr ändern. "Es wird keine große Gebühr erhoben, aber doch ein kleiner Betrag", kündigt König an. Bisher sei dies lediglich im Ausnahmefall vorgekommen, etwa wenn die Ausleihzeit erheblich überschritten worden war. Die Kunden der Stadtbücherei zeigten aber für die Überlegungen Verständnis. Der Anstoß sei sogar von den Besuchern gekommen. Immer wieder seien Leute verwundert gewesen über den kostenlosen Service. "Die machen viel für die Bücherei"

Die Entscheidung des Stadtrates über die Höhe der künftigen Gebühr stehe derzeit noch aus. Die Gelder sollen der Ergänzung des Buchbestandes zugute kommen. Pro Jahr fallen dafür rund 1600 Euro an, zu denen das Land die Hälfte beisteuert. Insgesamt schlägt die Bücherei mit jährlich rund 10 000 Euro im Haushalt der Stadt zu Buche. Die Unterstützung des Lions-Clubs Hochwald-Hermeskeil ist sehr willkommen. "Die machen viel für die Bücherei", weiß deren Leiterin Marion Adams zu schätzen. Die Mutter von zwei Kindern, seit zwölfeinhalb Jahren dabei, freut sich auch über seit Jahren steigende Besucherzahlen. "Wir haben Zulauf ohne Ende", verweist sie auf bis zu 130 Ausleihen während der zweistündigen Öffnungszeiten. Das sei schon toll. Manchmal tue es ihr nur Leid, nicht genug Zeit für die Leute zu haben. Im Schnitt seien jährlich 4500 Besucher zu verzeichnen, die es in den 25 Jahren auf 262 000 Ausleihen gebracht haben. Den Schnitt von 10 500 Ausleihen pro Jahr dürfte die Bilanz des silbernen Jubiläums-Jahres sogar noch übertreffen. "Wir werden in diesem Jahr wohl mehr als 14 000 Medien ausleihen", so Adams. Am stärksten gefragt seien Kinderbücher wie "Harry Potter", "Tintenherz" von Cornelia Funke oder die im Kino angelaufenen "Chroniken von Narnia". Erwachsene seien mehr an Romanen interessiert und zwar "hauptsächlich an Krimis oder historischen Sachen". Die offizielle Feier des Silber-Jubiläums ist am Dienstag, 6. Dezember, 11 Uhr. Öffnungszeiten: montags und freitags von 15 bis 17 Uhr, donnerstags 9 bis 11 Uhr. Telefon 06503/809201.