1. Region

Hohensonne: Schranke wird "entschärft"

Hohensonne: Schranke wird "entschärft"

Gute Nachricht für die Anlieger in Hohensonne und Neuhaus: Der Landesbetrieb Mobilität Trier will neben der auf dem Wirtschaftsweg zwischen den beiden Orten angebrachten neuen Schranke eine Umfahrung ermöglichen.

Durch den festen Untergrund und die ausreichende Breite (1,30 Meter) sollen dann Radfahrer, Fußgänger, Mütter mit Kinderwagen oder Rollstuhlfahrer gefahrlos die Engstelle passieren können. Zurzeit befindet sich neber der Schranke, die den Schleichverkehr von der B 51 abhalten soll, und dem angrenzenden Feld mit Stacheldrahtumzäunung nur ein rund 90 Zentimeter breiter, unbefestigter Durchlass.