| 15:07 Uhr

Bock auf Osterrock

"Party ohne Ende" hieß die Devise beim Osterrock-Reißer "Jacky's Corner".Foto: Hans-Josef Loch
"Party ohne Ende" hieß die Devise beim Osterrock-Reißer "Jacky's Corner".Foto: Hans-Josef Loch
MORBACH-HAAG. (jolo) Seit vier Jahren pilgern die Fans der lauten, manchmal auch weichen Klänge an Ostersonntag zu Hunderten ins kleine Haag. Diesmal dabei waren "Spinning wheel", "Sixty Nine" und als Top Act "Jacky's Corner". Organisator war wieder der örtliche Sportverein.

Einzelne Gitarrenriffe sind zu hören, der Bass wird lauter. Nebel steigt auf und verbreitet sich sanft im Saal. Dahinter sind wage neongelbe Hosen zu erkennen. In ihnen stecken sechs gut gelaunte Jungs und eine absolute Rockröhre - die Sängerin von "Jacky's Corner". "Bring me to Life" ertönt, und das bringt die Coverband ebenso gut rüber wie "Evanescence". Wer jetzt nicht unter den knapp 500 jugendlichen und junggebliebenen Rockfans ist, hat etwas versäumt. Um 20 Uhr war Einlass in der Haager Gemeindehalle, um 21 Uhr hieß es "Schotten dicht". Die Rock'n'Roller "Spinning wheel" und die Bryan-Adams-Coverband "Sixty Nine", bei denen bei zwei Stücken die Freunde Christina Heisterkamp, Madeline Griebat, Melanie Arend, Rebecca Grandeck, Jens Krämer und Mattias Arend mitwirken durften, brachten die Besucher in Partylaune. Die aus der Eifel, von der Mosel, Kirn, Idar-Oberstein, vom Hunsrück oder vom Grenzdorf Allenbach angereisten Rockfans, die noch vor der Tür standen, durften nur rein, wenn andere den Saal verließen. Denen konnte es passieren, dass sie "Zu spät" kamen, um den gleichnamigen "Ärzte"-Song - gespielt von "Jacky's Corner" - mitzukriegen. Das Werben um Frieden mit "99 Red Ballons" hörten sie allerdings in voller Länge. Dabei stellte nämlich Julia "Julchen" Steffen, die seit Februar 2003 bei "Jacky's Corner" dabei ist, ihre gesanglichen Qualitäten unter Beweis. Nicht nur einige Jungs, die beim "Schunder Song" der Ärzte Luftsprünge machten, waren da völlig aus dem Häuschen. Während die zierliche "Frau Steffen" für ihren Heißhunger bekannt ist, und erst wenn genug gegessen hat auf Hochtouren kommt, ist Alex nicht nur wegen seiner Sprünge in die Menge berüchtigt. Der "süßeste Sänger des Hunsrücks" - wie er an dem Abend bezeichnet wurde - ist der Partymacher par exczellence. Von Robbie Williams "Let me Entertain You", "Ich will Spaß", "König von Deutschland" (Rio Reiser), "Smells like teen spirit" (Nirvana) oder Westernhagens "Geiler is schon", bis zu "Leuchtturm" von Nena beherrscht er ein breites musikalisches Repertoire.Mallorca-Party am 19. Juni

Erst nach drei Uhr und einigen Zugaben gingen die Lichter aus. Ein Wermutstropfen bleibt allerdings. "Jacky's Corner" sind auf Abschiedstournee und hören Ende 2004 auf. Für das fünfte Haager Rockspektakel will der Sportverein als Veranstalter "Die Gummibären", die die Rock-Pop-Klassiker der vergangenen 30 Jahre wieder aufleben lassen, engagieren. Ein Grund, warum das Partyvolk gern zum Osterrock ins beschauliche Hunsrückdorf Haag kommt, dürfte der seit drei Jahren nicht mehr erhöhte Eintrittspreis von sechs Euro sein. Am 19. Juni bietet der Sportverein, der im nächsten Jahr sein 50-jähriges Bestehen feiert, mit der siebten Mallorca-Party am Sportplatz sein nächstes Highlight.