Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:15 Uhr

Bürgerforum: Infos über neue Gewässerstudie

Neumagen-Dhron. Neumagen-Dhron (red) Die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord lädt die Bürger und Verantwortlichen in den Gemeinden an Dhron, kleiner Dhron und Thalfanger Bach zu einem Bürgerforum ein.Die Veranstaltung findet am Dienstag, 28. November, um 18 Uhr, in der Dhrontalhalle, Im Wiesental in Neumagen-Dhron statt.

Thema des Bürgerforums ist die Information und Beteiligung der Gewässeranwohner von Dhron (unterhalb Hunolstein), kleiner Dhron (unterhalb Dhronecken) und Thalfanger Bach zu einer aktuellen Studie, die den Zusammenhang zwischen naturnaher Gewässerunterhaltung und möglicher Hochwassergefahren an diesen Gewässern betrachtet.
Im Sinne der ökologischen Gewässerentwicklung gemäß EU Wasserrahmenrichtlinie soll die Gewässerunterhaltung reduziert werden.
Die Hochwasserpartnerschaft Mittelmosel gab dabei zu bedenken, dass dadurch die Hochwassergefährdung für die Region ansteigen könne, denn jüngere Starkregenereignisse zeigten, dass es gerade in kleineren Einzugsgebieten in Verbindung mit Totholz und ungesichertem Treibgut zu erheblichen Schäden gekommen sei.