| 06:18 Uhr

Bürgermeister vor 300 Gästen vereidigt

FOTO: Klaus Kimmling
Morbach. Rund 300 Gäste verfolgten am Dienstagabend die Ernennung und Vereidigung von Andreas Hackethal zum Bürgermeister der Einheitsgemeinde Morbach. Die öffentliche Ratssitzung und die anschließenden Reden erfolgten in feierlicher, aber auch heiterer Atmosphäre.

Landrat Gregor Eibes, der Vorgänger von Hackethal, prophezeite dem Juristen jede Menge Arbeit, aber auch viele schöne Begegnungen mit lieben Menschen.Er erinnerte an das TV-Forum zur Bürgermeisterwahl 1997, bei dem der damalige Büroleiter den Kandidaten nach ihrer Befragung zu ihren Hobbys ankündigte, für solche Vergnügungen keine Zeit mehr zu haben. Mit einer Anekdote erheiterte Otto-Maria Bastgen, Bürgermeister der VG Kröv-Bausendorf und Kreisvorsitzender des Gemeinde- und Städtebunds die Anwesenden. Er erzählte von einem Kommunalpolitiker, der nach 20 Jahren als Bürgermeister zusammenfasste, was seiner Meinung nach für dieses Amt wichtig ist. Platt und auch Hochdeutsch sprechen zu können, gehörten dazu und auch trinkfester als alle Ratsmitglieder zu sein, sei wichtig.Hackethal bedankte sich bei allen, die ihn bei der Wahl unterstützt haben. Er kündigte an, sich mit aller Kraft für seine Ziele einzusetzen.Dazu gehören der Ausbau des Wirtschaftsstandorts, die Weiterentwicklung der regenerativen Energie und der Schulen sowie die Beibehaltung der Polizeiinspektion. Zum Schluss rief der Bürgermeister seine neuen Mitarbeiter angesichts der vielen Arbeit, die auf sie gemeinsam wartet, zum Mannschaftsspiel auf. Dieses solle umgehend mit dem Stürmen des Büffets beginnen.