| 21:34 Uhr

Das große Glück der Ursprünglichkeit

Die Alp ist ein Traum für Ute Braun, die ihr faszinierendes Leben jetzt in Buchform präsentierte. TV-Foto: Herbert Thormeyer
Die Alp ist ein Traum für Ute Braun, die ihr faszinierendes Leben jetzt in Buchform präsentierte. TV-Foto: Herbert Thormeyer
Sie führt ein Doppelleben, im Winter als Heilpraktikerin im heimischen Laufersweiler und im Sommer als Hirtin auf einer Schweizer Alm. Mit Dias und Texten aus ihrem Buch faszinierte die 51-Jährige ihr Publikum im Holzmuseum, in dem es keinen freien Stuhl mehr gab.

Weiperath. (doth) Wer hat noch nicht davon geträumt: Einfach aussteigen und seinen Traum leben. Ute Braun hat es getan und ist glücklich. Sie erlernte zunächst einen technischen Beruf, studierte später Physik und Kunst für das Lehramt und arbeitete im sozialen Bereich - es war aber alles irgendwie nicht das Wahre.Was hat sie auf die Alm getrieben? "Vor 20 Jahren habe ich in Köln mit psychisch kranken Menschen gearbeitet. Eine Freundin lud mich zu einem Praktikum auf einer Alp ein. Das Leben draußen hat mir gut gefallen, denn man weiß immer, wofür man alles tut", erklärt sie ihren ungewöhnlichen Schritt. Ihre Vorträge sind ein Renner, obwohl sie vielleicht nicht jeder leicht versteht. Sie spricht, außer beim Vorlesen, grundsätzlich Hunsrücker Platt. In ihren Fotos nimmt Braun ihr Publikum mit in die Hütte auf 1200 Metern Höhe, die Küche, die "Gute Stube", den Stall mit den 40 Rindern, erklärt wo sie Wasser herbekommt und wie hart, aber auch wie schön das Leben als Hirtin ganz allgemein ist. "Von Anfang an habe ich gedacht, darüber müsste man doch mal ein Buch schreiben", erklärte die Autorin.Wie gut ein solches Leben tut, merkt man ihr an. Mit Stolz zeigt sie ihre Tiere, den Garten zur Selbstversorgung, erklärt, was zum Hüten der Rinder alles dazu- gehört.Die zierliche Frau hackt Holz, stellte selbst Zaunpfähle her, schleppt die nasse Wäsche aus dem Dorf hoch, denn Strom für eine Waschmaschine hat sie auch nicht. Richtig heiter wurde der Vortrag als die "Toilette" und das "Bad" vorgestellt wurden - alles selbst gebaut.Das alles kostet Kraft, bringt aber auch Kraft, die Ute Braun für die Winterarbeit mitbringt, wenn sie als Heilpraktikerin Kräuterspaziergänge macht, Fastenkurse abhält oder Menschen mit Reflexzonenmassage hilft.Im Mai geht's zum 21. Mal auf die Alp, die so fasziniert, dass die Autorin sagt: "Die Welt und das Leben ist unendlich weit", eine Erfahrung, die nicht jeder machen darf.Zwei Fremdenzimmer gibt es sogar in der 250 Jahre alten Hütte. Einige im Publikum waren schon mal da und sagen: "Das war der schönste Urlaub meines Lebens."ExtraDas Buch "Alpsommer- Mein neues Leben als Hirtin" (ISBN 978-3-431-03742-5) hat 256 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag, 64 Farbabbildungen im Tafelteil und kostet 18,95 Euro. Auf der Leipziger Buchmesse hat die Autorin ihr Erstlingswerk vorgestellt und traf dabei den weltbekannten Autor aus Großbritannien, Ken Follet ("Die Nadel"). Er interessierte sich sehr für das Buch, kaufte ein Exemplar und ließ es sich von Ute Braun signieren. Weitere Infos unter www.utebraun.de

Die Alp ist ein Traum für Ute Braun, die ihr faszinierendes Leben jetzt in Buchform präsentierte. TV-Foto: Herbert Thormeyer
Die Alp ist ein Traum für Ute Braun, die ihr faszinierendes Leben jetzt in Buchform präsentierte. TV-Foto: Herbert Thormeyer