| 20:52 Uhr

Ein Tag im Zeichen des Partnerlandes

Landestypische Atmosphäre im Klassenzimmer: Thalfanger Schüler beim deutsch-französischen Tag. Foto: privat
Landestypische Atmosphäre im Klassenzimmer: Thalfanger Schüler beim deutsch-französischen Tag. Foto: privat
Die französische Sprache bei Crêpes erleben: Die vierten Klassen der Grundschule Thalfang haben beim deutsch-französischen Tag an der Erbeskopf-Realschule plus einen Einblick in das Partnerland erhalten.

Thalfang. (red) Aus Anlass des 40. Jahrestages des Deutsch-Französischen Freundschaftsvertrages haben Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder und Ex-Staatspräsident Jacques Chirac im Jahr 2003 den 22. Januar zum "Deutsch-Französischen Tag" erklärt.

Seitdem widmen sich alljährlich um den 22. Januar zahlreiche Aktivitäten in Schulen, Universitäten und öffentlichen Einrichtungen den Beziehungen zwischen Deutschland und Frankreich und werben somit für die Sprache und die Kultur des Partnerlandes.

Der deutsch-französische Tag soll möglichst viele Schüler, Auszubildende und Studierende dazu animieren, sich mit dem Partnerland zu beschäftigen. Erstmals beteiligte sich die Erbeskopf-Realschule plus Thalfang an diesem Aktionstag und lud die beiden vierten Klassen der Grundschule Thalfang ein, sich aus diesem Anlass einen Überblick über die verschiedenen Aktivitäten im Fach Französisch an der Schule zu verschaffen. Zwei Schülerinnen der Wahlpflichtfachgruppe 8a/b informierten die Viertklässler/innen über ihr Wahlfach.

Tiere, Obst und Gemüse auf Französisch



Anschließend konnten diese bei einem kleinen sprachlichen Exkurs feststellen, dass es zumindest bei den Zootieren, bei Obst und Gemüsesorten viele Übereinstimmungen mit der deutschen Sprache gibt.

Für das leibliche Wohl der kleinen Gäste sorgten die übrigen Schülerinnen und Schüler der Wahlpflichtfachgruppe 8a/b mit dem Backen von französischen Crêpes.