| 17:36 Uhr

Region
Genießen und einen gesunden Tag erleben

 Probieren gehört zum Hunsrücker Schlemmermarkt dazu.
 Probieren gehört zum Hunsrücker Schlemmermarkt dazu. FOTO: Herbert Thormeyer
Erbeskopf. Am Sonntag öffnet der elfte Schlemmermarkt am Hunsrückhaus mit 24 Ausstellern seine Pforten. Von Herbert Thormeyer

Im Herbst schüttet die Natur das Füllhorn aus. Die Früchte und die daraus gewonnenen Produkte sowie viele weitere regionale Erzeugnisse sind am Sonntag, 7. Oktober, im und am Hunsrückhaus am Fuße des Erbeskopfes zu genießen. Zum elften Schlemmermarkt werden 24 Anbieter, davon vier im Haus, die Köstlichkeiten der Region zum Kauf, aber auch zum vorherigen Probieren auf ihren Ständen aufbauen.

„Wir legen sehr großen Wert auf regionale Produkte. Das ist die Philosophie des Hunsrückhauses“, sagt Birthe Feil, die Ansprechpartnerin aller Besucher an der Rezeption. Neu dabei ist diesmal ein großes Kinderkarussell und ein Aussteller aus Schwollen, der Senf herstellt.

Insbesondere für Kinder dürfte es interessant werden, wenn gezeigt wird wie aus Äpfeln, die oben in eine Kelter gefüllt werden, Saft wird. Einfach ein Glas darunter halten - und Prost. Frischer geht es wohl nicht.

Die Hilscheider Feuerwehrkameraden bedienen die Kelter mit Äpfeln von den Streuobstwiesen ihres Dorfes. Sie bieten außerdem Viez und Rauscher aus Äpfeln dieser Wiesen an.

Zum Schauen und Staunen gibt es riesige Kürbisse und lebende Hühner. Die jungen Besucher können sich außerdem aufs Ponyreiten freuen.

Der Markt ist von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Um 12 Uhr beginnt eine geführte Wanderung mit der Naturparkführerin Petra Schmidt. Motto ist diesmal: „Rauschender Wald, wispernde Stimmen und prickelnder Sekt“, was auf die Pause hoch droben auf dem Aussichtspunkt auf dem Erbeskopf hinweist.

Diese Wanderung ist mehr als Bewegung in freier Natur und tiefes Durchatmen, es gibt auch Seccos, Käse und Nationalparkbrot. Anmelden kann man sich dafür im Hunsrückhaus unter Telefon 06504/778 oder per E-Mail unter info@hunsrueckhaus.de bis zum heutigen Freitag, 5. Oktober. Die Teilnahme kostet 8,50 Euro.

Zwischen 14 und 15 Uhr spielen die Jagdhornbläser des Hegerings Thalfang traditionell Jagd- und Jägerlieder.

Die Anbieter lassen die rund 2000 zu erwartenden Besucher des Tages gern einmal ihre Produkte probieren. Das gilt für flüssige wie feste Nahrung. Für die Besucher dürfte es interessant werden, persönlich mit dem Produzenten zu sprechen oder zu fachsimpeln. Es gibt Moselweine, Fleischgerichte, aber auch vegetarische Kost aus der Region. Direkt vor Ort gibt es natürlich nicht nur Probierportionen, sondern auch Schwenker vom Grill oder Kuchen frisch vom Allenbacher Bäcker.

Ob man vor oder nach dem Essen noch eine kleine oder große Wanderung in gesunder Hunsrückluft unternimmt, bleibt jedem überlassen. Auf jeden Fall ist die Kombination von Bewegung in freier Natur und gesundem Essen eine der besten Kombinationen, die man sich denken kann.