| 20:41 Uhr

Fußballspielen, wo es gemütlich ist: Der FC Gielert feiert 50-jähriges Bestehen

Immer wieder gab es für die Gielerter Fußballer Grund zum Feiern, zum Beispiel beim Gewinn der Kreismeisterschaft 2006. Foto: Archiv/Verein
Immer wieder gab es für die Gielerter Fußballer Grund zum Feiern, zum Beispiel beim Gewinn der Kreismeisterschaft 2006. Foto: Archiv/Verein
Gielert. Der FC Gielert feiert an Pfingsten sein 50-jähriges Bestehen. Die Mitglieder haben schon einiges erlebt. Christoph Strouvelle

Das Pfingstsportfest des FC Gielert hat Tradition. Doch in diesem Jahr stehen die drei Tage am Sportplatz am Waldrand oberhalb von Gielert unter ganz besonderem Vorzeichen. Denn der Fußballclub des 160 Einwohner zählenden Dorfes feiert sein 50-jähriges Bestehen. "Damals herrschte eine ganz andere Fußball-Euphorie als heute", erinnert sich Gründungsmitglied Ottmar Biehl an die Anfänge des Vereins.

Die Gielerter Fußballer seien bis dahin vorwiegend in Thalfang oder Berglicht aktiv gewesen. Doch haben die Gielerter selbst einen Verein gründen wollen, erinnert er sich. Bereits im ersten Jahr habe das Team mit dem Gewinn des Amtspokals einen ersten Erfolg gefeiert. Teilweise waren bis zu drei Seniorenmannschaften und eine Altherrenmannschaft gemeldet gewesen. Der besondere Luxus der Gielerter für damalige Zeiten war der Rasenplatz, der 1970 fertig gestellt worden war. Es war einer der ersten Rasenplätze in der Region, sagt Siegfried Schabbach, langjähriger Geschäftsführer des FCG. "Wir haben die Kiefern gefällt, den Platz plan gemacht, Mutterboden aufgebracht und ausgesät", sagt Biel. 6000 D-Mark hatte der Verein in den Platz plus Anlagen investiert. "Direkt am Waldrand zu spielen, das hat eine eigene Atmosphäre, etwas Gemütliches", sagt Schabbach.

Doch im Jahr 2000 war urplötzlich Schluss mit der Idylle. Denn mehrere Jugendliche hatten seinerzeit einen Bagger gekapert, waren damit über die Felder gefahren und hatten schließlich das Clubhaus am Gielerter Sportplatz damit "plattgemacht" und dazu den Rasenplatz beschädigt, erinnert sich Schabbach. Das Clubhaus musste komplett abgerissen und neu aufgebaut werden. Der Schaden hatte 200 000 D-Mark betragen, schrieb seinerzeit der TV.

"Wir mussten die Kosten alleine tragen, bei denen war nichts zu holen", sagt Schabbach. Ein Jahr wichen die Gielerter Fußballer auf Plätze der umliegenden Orte aus, bis im darauffolgenden Jahr an Pfingsten der Platz und das neu errichtete Clubhaus wieder eingeweiht wurden. Höhepunkt war zu diesem Anlass ein Spiel der Oddset-Elf mit bekannten Fußballern wie Horst Eckel und Wolfgang Overath, Weltmeister von 1954 und 1974. "Das waren meine Idole, mit denen bin ich ja groß geworden", sagt Schabbach heute. Dass solche Spieler nach Gielert gekommen sind, das sei etwas Besonderes gewesen. An Zuschauerzahlen kann er sich nicht mehr erinnern, doch die Fußballfreunde aus Gielert und Umgebung seien sehr interessiert gewesen. "Das hatte uns damals einen Schub gegeben", erinnert er sich. Obwohl die Gemeinde Gielert wenig Einwohner zählt, ist es dem FC in seiner Vereinsgeschichte bis auf eine Saison stets gelungen, Mannschaften zu stellen. 2014 ist der 70 Mitglieder zählende FC Gielert eine Spielgemeinschaft (SG) mit dem FC Hilscheid eingegangen. Eine Seniorenmannschaft spielt in der B, eine zweite in der C-Klasse. In der nächsten Saison kommt eine Damenmannschaft hinzu. Die Aussichten für die Spielgemeinschaft stehen gut, glaubt Schabbach. Das Durchschnittsalter der Fußballer sei um die 25 Jahre, die Aktiven blieben wegen der Kameradschaft der SG treu.Extra: DAS PROGRAMM AM PFINGSTSPORTFEST


Freitag, 2. Juni 2017 19 Uhr FZM Schönberg - FZM Malborn, 20 Uhr Festkommers mit Ehrungen von Gründungsmitgliedern Samstag, 3. Juni 2017 12.30 Uhr Bambini-Turnier mit Mannschaften aus Thalfang, Kenn und Kempfeld 14 Uhr E-Jugend Thalfang gegen VfL Trier, 15.30 Uhr Blitzturnier mit Freizeitmannschaften aus Lieser, Immert, Schillingen, 18 Uhr AH-Thalfang- AH Haag/Horath Sonntag, 4. Juni 2017 10 Uhr E-Jugend-Turnier mit Mannschaften aus Beuren/Reinsfeld; Farschweiler; Hetzerath, Neumagen, Waldweiler, Kenn, 12.40 Uhr F-Jugend-Turnier mit den Mannschaften aus Thalfang, Niederemmel und Wadrill, 14 Uhr D-Jugend-Turnier mit Mannschaften aus Thalfang, Horath, Kenn 15.30 Uhr Geisfeld/Rascheid - SG Gielert/Hilscheid 17.30 Uhr Damen-Turnier mit den Mannschaften aus Hilscheid/Gielert, Züsch und Zeltingen-Rachtig