| 18:05 Uhr

Kultur
Gonzeratherin stellt aus

Gonzerath/Wittlich. Bilder von Selina Meiers unter dem Motto „Zwischenwelten“ sind ab Mittwoch, 12. September, 18 Uhr, im Foyer des Stadthauses, Schloßstraße 11, in Wittlich zu sehen. Bei der Vernissage begrüßt Bürgermeister Joachim Rodenkirch, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Stadt Wittlich, die Gäste.

Die musikalische Umrahmung übernehmen Schüler der Musikschule des Landkreises Bernkastel-Wittlich.

Aus organisatorischen Gründen wird um eine Anmeldung bei Teilnahme an der Vernissage bei Simone Röhr unter Telefon 06571/171351 oder per E-Mail an simone.roehr@stadt.wittlich.de erbeten.

Selina Meiers, gebürtig im Jahr 1998, wohnt im Morbacher Ortsteil Gonzerath und wurde im Zeitraum zwischen Oktober 2015 bis März 2018 von der Silvio und Waltraud dell’Antonio-Kunsmann-Treuhandstiftung in der Stiftung Stadt Wittlich gefördert.

Der ehemaligen Schülerin der IGS Morbach wurde ein Zuschuss für Kunstkurse und Kunstmaterialien zur Verfügung gestellt, um ihr Talent und Hobby weiterhin zu unterstützen und voranzutreiben. 2016 stellte sie bei „Kunst im Gewächshaus“ in Morbach aus; 2017 wurde sie für den „I am Kunstpreis 2018“ in der Kunstgalerie KM9 in Trier nominiert.

Seit 2018 wirkt sie in der Gruppenausstellung „Künstler aller Länder, vereinigt euch!“ im KM9 mit. „Mit dem Zeichnen habe ich eigentlich begonnen, sobald ich einen Stift halten konnte“, berichtet die angehende Studentin. „In der Grundschule habe ich einige Male den Unterricht in Ölmalerei in der Malschule Hölter besucht. Ab 2013 habe ich nur noch Bleistiftportraits gezeichnet und dann im Jahr 2016 die Liebe für die Ölmalerei wiederentdeckt.“

Die treuhänderische Silvio und Waltraud dell’ Antonio-Kunsmann-Stiftung fördert Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im künstlerischen Bereich, die im Großraum Wittlich, Eifel, Mosel und Hunsrück oder in Luxemburg wohnen oder dort herstammen.

Unterstützt wird unter anderem die Förderung der Betreuung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im künstlerischen Bereich, insbesondere die Förderung von musikalischer Ausbildung.

Die Ausstellung ist bis 31. Oktober zu folgenden Öffnungszeiten im Foyer der Stadtverwaltung Wittlich zu besichtigen: montags bis donnerstags von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 15 Uhr.