| 20:37 Uhr

Großer Andrang bei Waldjugendspielen

Ganz schön knifflig sind einige Aufgaben bei den Waldjugendspielen . Hier suchen Gutenthaler Grundschüler in einem Wäldchen versteckte Gegenständen. TV-Foto: Ursula Schmieder
Ganz schön knifflig sind einige Aufgaben bei den Waldjugendspielen . Hier suchen Gutenthaler Grundschüler in einem Wäldchen versteckte Gegenständen. TV-Foto: Ursula Schmieder
Erbeskopf. Rund 550 Kinder und Jugendliche haben am Erbeskopf an den Waldjugendspielen des Forstamts Dhronecken teilgenommen.

Erbeskopf. Sie feuern sich gegenseitig an und pirschen sich umsichtig durchs Gelände. "Hier hinten ist ein Bambusstock", freut sich Maren (9) aus Gutenthal, einen der Gegenstände entdeckt zu haben, die nicht in den Wald gehören. Daneben bringt Wissen Punkte ein, wie Anna (8), Robert (9) und Brandon (10) berichten. Sie mussten Geräusche einem Tier zuordnen und Dinge wie ein Geweih ertasten. Hilfreich waren die Vorbereitungen ihrer Lehrerin Stefanie Höflich (Osburg), die im Unterricht die heimische Tier- und Pflanzenwelt behandelte.
Förster Rainer Müller und Forstwirtschaftsmeister Joachim Roth lobten vor allem die Jüngeren. Die Drittklässler seien engagierter als die Jugendlichen. Dass einige Schüler unkonzentrierter seien, sei dem Ziel, Preise zu gewinnen, natürlich wenig zuträglich. Die Besten erhielten Ehrenurkunden, Fahrtzuschüsse oder Preise aus den Erlebnisprogrammen von Naturpark Saar-Hunsrück, Hunsrückhaus und Forstamt Dhronecken.
Das Forstamt lud zum 26. Mal an den Erbeskopf ein. Das Thema der Spiele lautete Fledermäuse, das des Kunstwettbewerbs "Stadt, Wald, Fluss". Die vor 30 Jahren gestartete Initiative will das Verständnis für Natur, Landschaft und Wald fördern. 22 dritte und siebte Klassen mit rund 550 Kindern - viele aus dem Raum Hermeskeil und Bernkastel-Kues - nahmen teil. Betreut wurden sie von Bernd Lischke, zuständig für Umweltbildung, sowie 40 Kollegen und Helfern. Insgesamt beteiligen sich bisher rund 430 000 Schüler an den Spielen. Kooperationspartner sind Landesforsten, der Verein Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Rheinland-Pfalz sowie Umwelt- und Bildungsministerium. urs
Extra

Dritte Klassen: Erster Preis: Grundschule Osburg 3b, Zweiter Preis: Grundschule Thalfang 3b, Dritter Preis: Grundschule Gutenthal. Siebte Klassen: Erster Preis: Freiherr-vom-Stein-Realschule plus Bernkastel-Kues 7a, Zweiter Preis: IGS Hermeskeil 7a, Dritter Preis: Nikolaus-von-Kues-Gymnasium Bernkastel-Kues 7b. Kunstwettbewerb "Stadt, Wald, Fluss": Grundschule Osburg 3b und IGS Hermeskeil 7a. urs