| 16:22 Uhr

Musik
Heidenburger Kinder singen in Koblenz

Heidenburg. Bereits zum siebten Mal findet in Rheinland-Pfalz das erfolgreiche Schulsingprojekt „Cantania“ statt, bei dem in diesem Jahr mehr als 1100 Kinder der dritten bis sechsten Klassen aus 33 Schulen des Landes mitwirken. Musikalischer Höhepunkt des Projekts werden die gemeinsamen Konzerte aller Teilnehmer am 9. Juni im Saalbau in Neustadt/Weinstraße (um 17 Uhr) und am 16. Juni in der Koblenzer Rhein-Mosel-Halle (um 11.30 Uhr und um 17 Uhr) sein.

Bereits zum siebten Mal findet in Rheinland-Pfalz das erfolgreiche Schulsingprojekt „Cantania“ statt, bei dem in diesem Jahr mehr als 1100 Kinder der dritten bis sechsten Klassen aus 33 Schulen des Landes mitwirken. Musikalischer Höhepunkt des Projekts werden die gemeinsamen Konzerte aller Teilnehmer am 9. Juni im Saalbau in Neustadt/Weinstraße (um 17 Uhr) und am 16. Juni in der Koblenzer Rhein-Mosel-Halle (um 11.30 Uhr und um 17 Uhr) sein.

Die Idee von „Cantania“ stammt ursprünglich aus Spanien und wird dort seit vielen Jahren mit großem Erfolg durchgeführt. Das Projekt ist ein Beispiel dafür, wie sehr Musik dazu geeignet ist, Menschen zusammenzuführen. Unabhängig von ihrer regionalen, sozialen oder kulturellen Herkunft - alle Kinder stehen gemeinsam auf der Bühne, singen und haben unmittelbar teil an der Entstehung eines musikalischen Kunstwerks.

Damit dies gelingt, machen sich die Kinder mit ihren Musiklehrern schon seit Jahresbeginn mit der aktuellen JazzKantate „Die Nacht der Albträume“ vertraut. Das Werk stammt aus der Feder von Marta Buchaca (Liedtexte) und Àlex Martínez (Musik) und ist für einen  großen Kinderchor, zwei Gesangssolisten und acht Instrumentalisten geschrieben. In der Kantate, die von Volker Klein ins Deutsche übertragen wurde, geht es um die Bewältigung von Ängsten, die uns im Laufe unserer Kindheit und auch darüber hinaus begegnen. Von der Angst alleine einzuschlafen, über Heimweh, Versagensangst in der Schule, Lampenfieber und noch einiges mehr. Auf teils ernste und teils humorvolle Weise wird thematisiert, dass Angst zum Leben dazu gehört und dass es sich lohnt, sich seinen Ängsten zu stellen und sie zu überwinden. Veranstaltet wird das Projekt vom Musikforum Kastellaun e.V. in Zusammenarbeit mit dem Konzerthaus L’Auditori aus Barcelona und dem Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz.

Die Grundschule Heidenburg tritt am 16. Juni um 11.30 Uhr auf und die Kinder würden sich freuen, wenn sie viel Unterstützung dabei hätten.

Wer mitfahren möchte, kann sich bis 21. Mai eine Eintrittskarte reservieren lassen. Es besteht die Möglichkeit, mit dem Bus mitzufahren, der Kinder und Lehrer an dem Morgen des Auftritts nach Koblenz bringt. Kontakt. Grundschule Heidenburg, Telefon 06509/262 oder Telefon 06509/9107646.