| 20:35 Uhr

Hilscheid feiert auch ohne Minister

Das hat der Minister verpasst: Leckeren Kuchen und die Tanzgruppe Jumping Cats. TV-Foto: Marion Maier
Das hat der Minister verpasst: Leckeren Kuchen und die Tanzgruppe Jumping Cats. TV-Foto: Marion Maier
Hilscheid. Die Einweihung des Dorfgemeinschaftshauses in Hilscheid musste gestern ohne Innenminister Roger Lewentz laufen. Er war krank. Die Hilscheider feierten trotzdem genüsslich mit Tanz und jede Menge Kuchen.

Hilscheid. Die gut gelaunten Cowboy-Mädchen von der Tanzgruppe Jumping Cats haben die Herzen der etwa 80 Besucher, die zur Einweihung des Hilscheider Dorfgemeinschaftshauses gekommen waren, im Sturm erobert. Sie feuerten die Tänzerinnen mit eifrigem Klatschen an.
Es war klar: Die Hilscheider genießen die Feier - auch ohne Minister. Roger Lewentz hatte absagen müssen, weil er erkältet im Bett lag.
Doch wie war Detlef Haink, Ortsbürgermeister des 250 Einwohner zählenden Dorfs, überhaupt zu einer Zusage gekommen? "Herr Lewentz war 2009 als Staatssekretär auf der Baustelle hier. Er hat die Orte bereist, die einen Zuschussantrag gestellt haben", sagte Haink. Damals habe er gesagt, er komme gerne zur Einweihung. Fertig saniert war das Gebäude, das ursprünglich 1960 als Schule eingeweiht wurde, bereits Anfang Mai. Erneuert wurden die Fenster und das Foyer. Zudem erhielt der Bau eine Behinderten-Toilette und einen behindertengerechten Zugang sowie eine Wärmedämmung. Kosten: 120 000 Euro. Gefördert wurde das Projekt mit 58 000 aus dem Investitionsstock.
Haink dankte den 32 Helfern, die 880 ehrenamtliche Stunden in das Haus investiert haben. Landrat Gregor Eibes lobte den multifunktionalen Bau, der einen Jugendraum und das Feuerwehrgerätehaus beherbergt sowie von Vereinen und Gruppen zum Singen, Turnen, Tanzen und Karneval feiern genutzt wird. Auch private Feiern und Ratssitzungen finden dort statt. Bürgermeister Hans-Dieter Dellwo betonte, dass die Sanierung dringend nötig gewesen sei. Dies fand auch Landtagsabgeordnete Bettina Brück, die den Hilscheidern bescheinigte, fürs Feiern bekannt zu sein. mai