| 16:22 Uhr

Jahresrückblick
Ärger um Ausbaubeiträge

 Bei der Finanzierung zur Anlage neuer Bürgersteige in Hinzerath gibt es Streit
Bei der Finanzierung zur Anlage neuer Bürgersteige in Hinzerath gibt es Streit FOTO: Christoph Strouvelle
HinzErath. (will) Viel Ärger gibt es um den Straßenausbau in Hinzerath: Dort wird nicht nur die Belginumstraße (Landesstraße L 159) selbst, sondern auch Bürgersteig, Hausanschlüsse, Straßenbeleuchtung und Gehwege im Bereich der Ortsdurchfahrt auf den neuesten Stand gebracht.

3,8 Millionen Euro und eine Bauzeit von zwei Jahren werden für die 1,4 Kilometer lange Strecke veranschlagt. Daran beteiligt sich das Land mit 1,8 Millionen, die Wasserwerke mit 1,2 Millionen Euro. Und rund 800 000 Euro muss die Gemeinde Morbach aufbringen.

Wie der Anteil dieser Summe für den Ausbau der Gehwege und der Straßenbeleuchtung nun auf die Gemeinde und die Anwohner verteilt wird, führte zu einer Kontroverse. Ende November einigt sich der Gemeinderat von Morbach: Die Anwohner von Hinzerath sollen 50 Prozent des Ausbaus der Belginumstraße bezahlen. ⇥Foto: Archiv/Christoph Strouvelle