| 18:28 Uhr

Vereine
Holzmuseum, Baumwipfelpfad und Klotzbergkaserne

Morbach. Wanderfreunde aus Morbachs Partnergemeinde zu Besuch im Hunsrück: Die Gäste haben ein volles Programm.

Gemeindepartnerschaft – das bedeutet gelebtes Kennenlernen und Verstehen des Nachbarn, unter anderem kulturellen Austausch in Vereinen. Und so  reisten die Gäste aus Pont-sur-Yonne nach Morbach an, wo sie am Platz Pont-sur-Yonne vom Vorsitzenden des Morbacher Partnerschaftskomitees, Serge Antony, und Wanderwart Berthold Staudt sowie weiteren Mitgliedern des Hunsrückvereins und Vertretern der Gemeinde empfangen wurden.

Im Hunsrücker Holzmuseum in Weiperath aß man gemeinsam zu Abend und tauschte Bilder und  Erinnerungen der vergangenen zwölf  Jahre Wanderpartnerschaft aus.

Gemeinsam unternahmen Franzosen und Deutsche Ausflüge zum  Baumwipfelpfad hoch über der Saarschleife bei Mettlach/Orscholz, zum Keramikmuseum von Villeroy und Boch, nach Bad Kreuznach und nach Laufersweiler.

Dort nahmen einheimische und Gäste an einem brasilianischen Abend mit Tänzen und Musik der Gauchotanzgruppe aus Rio Grande do Sul teil. Nicht nur davon waren die Besucher aus dem Burgund begeistert.

Ein besonderes Highlight hatte der Major der Reserve, Karl Mutsch, für den französischen Gast James Bayet aus Pont vorgesehen. James Bayet, 87 Jahre alt, war Anfang der 1950er Jahre als französischer Besatzungssoldat in der Klotzberg-Kaserne Idar-Oberstein stationiert. Von dort  aus hatte er die Umgebung von Morbach kennengelernt, da er mit seiner Mannschaft Holz einschlagen musste. Karl Mutsch hatte einen Besuch in der Kaserne organisiert. James Bayet wurde vom stellvertretenden Kommandeur Major Raik Pokorny, Stabsfeldwebel Markus König und der Sachbearbeiterin des Reservistenverbandes, Claudia Kehl, in der Kaserne begrüßt. Bei der anschließenden Besichtigung wurden viele Erinnerungen bei dem Veteran wach. Eine Führung im Hunsrücker Holzmuseum mit anschließendem Frühstücksbrunch beendete am Sonntag die diesjährige Begegnung der Wanderfreunde aus Pont-sur-Yonne und Morbach.

Im Foyer des Offizierscasinos Idar-Oberstein von links:  Major der Reserve Karl Mutsch, Stabsfeldwebel Markus König, James Bayet, Claudia Kehl sowie Partnerschafts-Komiteepräsident Serge Antony.
Im Foyer des Offizierscasinos Idar-Oberstein von links:  Major der Reserve Karl Mutsch, Stabsfeldwebel Markus König, James Bayet, Claudia Kehl sowie Partnerschafts-Komiteepräsident Serge Antony.