| 20:35 Uhr

Jiddische Klänge über Gott und die Welt: Gefilte Fish im Stadtheater

Idar-Oberstein. Liebe geht ja durch den Magen, aber manchmal auch durch die Ohren, und so ist Gefilte Fish nicht nur eines der beliebtesten jüdischen Festtagsgerichte, sondern auch eine internationale Gruppe von engagierten Musikern, die sich den Liedern und Melodien der europäischen Juden verschrieben haben und die am Freitag, 1. Februar, ab 20 Uhr im Stadttheater Idar-Oberstein gastieren. Das Repertoire der Musiker erstreckt sich von alten osteuropäischen Klezmermelodien und Volksliedern über sephardische Lieder bis zu Theaterliedern der Off-Broadway-Szene der 20er- bis 40er-Jahre des vergangen Jahrhunderts in New York.

Die Lieder von Gefilte Fish besingen Gott und die Welt, das Leben und die Liebe. Die Besetzung von Gefilte Fish ist Gesang, Geige, Akkordeon, Gitarre und Kontrabass, aber die Klangfarbe entsteht durch die Arrangements. In Zwischenspielen und Soli finden sich Elemente aus Jazz, Klassik und Chanson. Gefilte Fish geht es nicht um musik- oder sprachwissenschaftlich korrekte Traditionspflege. Von den meisten Liedern ist lediglich eine Melodie mit Text überliefert, und es bleibt den Interpreten überlassen, wie sie diese zum Leben erwecken. red Karten ab 10 Euro (plus Gebühr) gibt es bei Schulz-Ebrecht, C. Schmidt und Co., M+R Buchhandel und bei der Touristinformation Idar-Oberstein.