| 20:40 Uhr

Karneval wird auch in Afrika gefeiert

Peter und Inge Brucker von der Mali-Hilfe feiern mit Afrikanern. Dabei wird auch gemeinsam aus einem Topf gegessen. Fotos (3): privat
Peter und Inge Brucker von der Mali-Hilfe feiern mit Afrikanern. Dabei wird auch gemeinsam aus einem Topf gegessen. Fotos (3): privat FOTO: (m_huns )
Longkamp/Morbach/Kokounkoutou. Peter Brucker von der Mali-Hilfe ist in Afrika und trifft die Menschen, die an Hilfsprojekten mitarbeiten.

Longkamp/Morbach/Kokounkoutou (hpl) Während die Menschen zuhause Karneval feiern, ist Peter Brucker von der Mali-Hilfe in Afrika. Brucker und seine Vereinsfreunde organisieren seit Jahren Spendenaktionen für Projekte, unter anderem im Dorf Kokounkoutou in Mali. Brucker erzählt, dass er viel unterwegs ist: "Wir sind bei 34 Grad unterwegs um die ,Maternité Inge Brucker' einzuweihen. Viel Staub und hunderte lachende Menschen auf unserem Weg", sagt Brucker. Dabei handelt es sich um ein Entbindungsheim, das mit Spendengeldern finanziert wurde. Brucker bestätigt: "Diese Hilfe kommt auch in Afrika an." Außerdem habe es sogar einen kleinen Karnevals-Umzug gegeben.
Der nächste ökumenische Hungermarsch der Mali-Hilfe ist am 19. März in Gonzerath. Bis dahin ist Brucker wieder zurück und wird viel erzählen können.

FOTO: (m_huns )
FOTO: (m_huns )