| 21:07 Uhr

Kegler bleiben Morbach treu

Die Mainzer Kegler mit ihren alten und neuen Gastgebern und den Vertretern der Gemeinde Morbach. Foto: privat
Die Mainzer Kegler mit ihren alten und neuen Gastgebern und den Vertretern der Gemeinde Morbach. Foto: privat
MORBACH. (red) Der Kegelclub "Nestlé 61" aus Mainz, eine Abteilung der Betriebssportgruppe "Kegeln" der Firma Nestle, weilte zum 20. Mal im Hotel "Hochwaldhof" in Morbach.

Auf einen Presseartikel in einer Mainzer Tageszeitung hin entschlossen sich die Nestlé-Kegler im Jahre 1986 ihren Kegelausflug nach Morbach zu machen. Lockvogel war das Kegel- und Schlemmerwochenende, bei dem neben dem obligatorischen Kegeln auch heimische Gerichte wie Wildspezialitäten und Hunsrücker Schwenkbraten im Angebot waren. Bis zu diesem Ausflug im Jahr 1986 suchten die Mainzer jedes Jahr ein anderes Ziel für ihren Ausflug. So sollte es eigentlich auch weiter gehandhabt werden. Da jedoch der Aufenthalt im Hotel "Hochwaldhof" bei Inge und Manfred Schatz bei allen gut ankam, entschied man sich in den darauf folgenden Jahren immer wieder für die Tour nach Morbach. Nun hat das Ehepaar Schatz-Bindges im September des letzten Jahres den Betrieb in andere Hände übergeben. Neue Betreiber des Hotels sind jetzt Ingrid Krusch und Jörg Hertel. Aber auch der Inhaberwechsel konnte der Treue zum Hotel nichts anhaben. Nach wie vor steht der Kegelausflug nach Morbach auf dem Programm. Zur Feier des 20. Aufenthaltes kamen neben der vormaligen Gastgeberin Inge Schatz-Bindges auch der Ortsvorsteher von Morbach und gleichzeitig 1. Beigeordneter der Gemeinde Morbach, Hans Jung, und der Leiter der Tourist-Information Morbach, Karl-Heinz Erz, die den Kegelbrüdern mit Geschenken für die Treue zum Ausflugsort Morbach dankten. In den Gesprächen beim gemütlichen Beisammensein konnten die Morbacher erfreut zur Kenntnis nahmen, dass einzelne Kegelfreunde die schöne Hunsrückgemeinde schon mehrfach auch mit Familien und Freunden aufgesucht haben.