| 20:40 Uhr

Kinder laufen mit gutem Beispiel voran

Mehr als 60 Kinder sind beim Lauftag der Grundschule Haag und des Merscheider Kindergartens gestartet. TV-Foto: Ursula Schmieder
Mehr als 60 Kinder sind beim Lauftag der Grundschule Haag und des Merscheider Kindergartens gestartet. TV-Foto: Ursula Schmieder
Haag/Merscheid. Grundschüler und Kindergartenkinder sind erneut für den guten Zweck an den Start gegangen. Mit ihrem Benefizlauf unterstützen sie seit vielen Jahren Initiativen für Kinder.

Haag/Merscheid. Dass sie sich erst tüchtig warm strampeln sollen, muss Schulleiterin Monika Fell nicht zweimal sagen. Auf dem Spielplatz oberhalb der Grundschule Haag-Merscheid macht es ihren Schützlingen riesig Spaß, herum zu toben. Ebenso wie den Gästen von der Kindertagesstätte Merscheid. Sie sind seit Jahren mit dabei beim "Lauftag" der Schule und starteten erstmals nicht in Merscheid, sondern mit den Älteren in Haag. Alle rennen oder gehen so schnell sie können. Für die Schnelleren laufen Erwachsene vorneweg und auf die Langsameren haben begleitende Erwachsene ein Auge.
So wie Adelheid Marx, eine Oma aus Merscheid. "Ich bin schon beim ersten Enkelkind mitgegangen." Das sei acht oder neun Jahre her, schätzt sie. Der Lauftag sei einfach eine gute Idee und mache richtig Spaß. Wann die Premiere war, kann Fell nicht sagen. Schon ihr Vorgänger Gerhard Foit machte sich mit Kindern der Grundschule und der Kindertagesstätte auf den Weg. In diesem Jahr meisterten erneut 63 Kinder die insgesamt drei Kilometer lange Strecke: 38 Grundschüler und 25 Jüngere, die dieses oder nächstes Jahr eingeschult werden.
Vorbereitet auf den Lauf hatten sie sich mit Katja Thömmes, Übungsleiterin des Sportvereins, wie Maya (sechs Jahre) und Louis (fünf Jahre) erzählten. Außerdem gingen die Kinder aus Haag, Merscheid, Heinzerath und Elzerath in ihren Heimatorten von Haus zu Haus, um Spenden zu sammeln. Manche Leute hätten nicht gewusst, wofür sie das machten, erzählte Emely (sieben Jahre). Doch gegeben hätten alle etwas. Der Erlös ihrer Aktion, laut Fell etwa 500 Euro, geht in diesem Jahr an ein Projekt von "Meine Hilfe zählt", der Initiative des Trierischen Volksfreunds. urs