| 20:35 Uhr

Marathon-Verein spendet an Hilfsorganisation

Laubach/Kastellaun. Trotz schlechten Wetters haben 317 Nachwuchsläufer beim 13. Hunsrück-Marathon Ende August ihre Laufstrecke erfolgreich bewältigt. Ihr Startgeld wird jetzt vielen anderen Kindern im wahrsten Sinne des Wortes eine neue Sicht auf die Welt ermöglichen: Der Verein Hunsrück Marathon spendet einen Großteil davon für einen guten Zweck.

Der Erlös kommt der Hilfsorganisation Kids\' and Poors\' Eyes International zugute. Sabine Rech vom Vorstand des Marathon-Vereins hat Hans-Peter Platten von der Organisation einen Scheck in Höhe von 500 Euro überreicht. "Mit diesem finanziellen Beitrag können wir vielen Sehbehinderten in der Dritten Welt helfen, besser oder sogar erstmals richtig sehen zu können", erklärt Platten. "Unsere Einsätze finden in den ärmsten Regionen der Welt statt, wo wir akute Hilfe leisten, aber auch Folgekosten von operativen beziehungsweise medikamentösen Behandlungen beziehungsweise optischen Hilfsmitteln übernehmen." Eindrucksvoll berichtet er von den Einsätzen, die der Verein unter anderem in Sri Lanka, Nepal oder auf Mali durchführt.
Weitere Infos unter
www.kids-and-poors-eyes.de
Infos zum Hunsrück-Marathon unter www.hunsrueck-marathon.de