| 21:09 Uhr

Morbacher Schule will Leserekord aufstellen

Morbach. Schüler, Eltern und Lehrkräfte der IGS Morbach machen mit beim Leseweltrekordversuch "Mit 80 Lesungen um die Welt". Der in Morbach geborene Kinderbuchautor Stefan Gemmel hatte die Idee zu einem weiteren spektakulären Leseevent: "Ich möchte beweisen, dass Lesen genau wie Sport ein Massenphänomen sein kann, das Tausende von Leuten gemeinsam fesselt.

" Er reist pro Bundesland zu mindestens drei Orten und hält dort Lesungen von etwa einer Stunde. Eine kleine Leseprobe zu dem neuesten Buch "Im Zeichen der Zauberkugel" hatte Gemmel schon veranstaltet und damit das Interesse der Mitstreiter geweckt.
Mehr als 15 000 Kinder deutschlandweit machen bei diesem Weltrekordversuch mit. Am 18. September liest Stefan Gemmel schon tagsüber in Alzey, Wiesbaden, Homburg und Ramstein.
Der Abschluss dieses langen Tages findet dann in der Integrierten Gesamtschule in Morbach ab 22.15 Uhr statt. Mit dieser schnellsten Lesereise quer durch Deutschland will der Autor einen neuen Weltkrekord aufstellen. red