| 20:35 Uhr

Neue Tüten aus alten Folien

Morbach. Das Morbacher Unternehmen Papier-Mettler eröffnet heute sein zweites Kunststoffrecyclingwerk in Morbach, in das 25 Millionen Euro geflossen sind. Kunststofftaschen aus Folienabfällen werden dort hergestellt. Marion Maier

Morbach. Wer Richtung Morbach fährt, kann Papier-Mettler nicht übersehen. Die großen Werksgebäude stehen weithin sichtbar auf den Hunsrückhöhen. Vermutlich kommen auch diejenigen, die sich beim Einkaufen eine Tüte geben lassen, nicht an der Firma vorbei. Denn Mettlers Papier- und Kunststofftaschen werden in vielen Geschäften verteilt. Zu ihnen gehören Aldi, Lidl, Galeria Kaufhof, C & A, H & M, die Drogeriemarktkette dm, die Großbäckerei Kamps und andere. Das Morbacher Familienunternehmen - 1957 gegründet und mittlerweile in 15 europäischen Ländern und in den USA zu Hause - ist nach eigenen Angaben europäischer Marktführer für Serviceverpackungen aus Papier und Kunststoff.
Am heutigen Mittwoch eröffnet es das zweite Kunststoffrecyclingwerk am Standort Morbach, eine 25-Millionen-Euro-Investition. Dort werden aus alten Folien neue Kunststofftragetaschen hergestellt. Diese sogenannten EcoLoop-Taschen tragen das Umweltsiegel Blauer Engel. Laut Papier-Mettler werden bei ihrer Herstellung 60 Prozent Kohlendioxid im Vergleich zu neuen Taschen eingespart.
Umweltfreundlich werde das Recyclingverfahren zudem durch geschlossene Wasserkreisläufe, katalytische Abluftreinigung und Wärmerückgewinnung.
Das Unternehmen bietet auch Produkte aus nachwachsenden und biologisch abbaubaren Rohstoffen an. Neu im Sortiment sind Taschen aus Zuckerrohr.
Mit dem neuen Morbacher Werk verdoppelt die Firma ihre Recyclingkapazität in Deutschland und Frankreich nahezu, und zwar von 35 000 Tonnen auf 60 000 Tonnen Altfolie, die verarbeitet werden. Allerdings wird diese Zahl erst 2015 erreicht, weil das neue Werk laut Pressesprecherin Jana Kern Schritt für Schritt mit Maschinen ausgestattet wird. Von daher sei es auch derzeit schwierig zu sagen, wie viele neue Arbeitsplätze entstünden, sagt Kern.
Derzeit sind 1350 Menschen bei Papier-Mettler in Morbach beschäftigt. Weltweit sind es 2800.
Gleichzeitig zur Eröffnung feiert die Firma auch ein Jubiläum: 20 Jahre Kunststoffrecycling. Insgesamt kann das Unternehmen auf eine 55 Jahre alte Geschichte zurückblicken. 1957 wurde es als Papiergroßhandlung gegründet, anschließend stetig ausgebaut. Das erste vollautomatische Hochregallager wurde 1988 in Betrieb genommen, das zweite zehn Jahre später. 1994 wagte die Firma den ersten Schritt ins Ausland mit einem Vertriebszentrum. Allein in Morbach hat das Unternehmen im vergangenen Jahr einen Umsatz von 570 Millionen Euro erwirtschaftet.