| 07:02 Uhr

Regionale Produkte
Neues von Ebbes von Hei

Bäckermeister Alexander Louis hat das Hochwälder Treberbrot kreiert.
Bäckermeister Alexander Louis hat das Hochwälder Treberbrot kreiert. FOTO: Ebbes von hei
Morbach/Kell am See . (red) Im Angebot der Initiative Ebbes von Hei mit Sitz in Morbach, über die in der Region Saar-Hunsrück erzeugte Lebensmittel vermarktet werden, gibt es ein neues Produkt: Das Hochwälder Treberbrot ist ab sofort in Bäckereien erhältlich, unter anderem in Kell am See und Hermeskeil.

Das teilt die Initiative mit.

Ebbes-von-Hei-Mitglied und Bäckermeister Alexander Louis, Geschäftsführer des Cafés Louis mit Stammsitz in Weiskirchen, habe das Treberbrot als erstes von der Regionalinitiative zertifiziertes Brot kreiert. Es handele sich um ein Weizen-Mischbrot, dem Treber aus dem Hochwälder Brauhaus am Stausee Losheim hinzugefügt werde. Treber entsteht bei der Herstellung der bereits zertifizierten Hochwälder Biere. Laut Patrik Anell, Geschäftsführer der Brauerei, ist Treber geröstete Gerste, die geschrotet und gekocht wird.

Alle Bestandteile des Brots, also Weizen, Roggen, Treber und das Wasser, stammten von Produzenten aus der Region.

Er habe, sagt Louis, einige Wochen an der optimalen Qualität und einem besonderen Geschmack gearbeitet. Das 500-Gramm-Brot ist zum Preis von 3,10 Euro in den Filialen der Bäckerei in Weiskirchen, Losheim, Merzig, Reimsbach, Hermeskeil und Kell am See sowie in der Brauerei in Losheim erhältlich.

Der Regionalinitiative Ebbes von Hei gehören aktuell etwa 150 Mitgliedsbetriebe aus dem Hochwald, Hunsrück und dem Saarland an. Seit zwei Jahren arbeitet man gemeinsam daran, hochwertige regionale Produkte dieser Produzenten zu zertifizieren.

Bis Ende des Jahres sollen mindestens 50 weitere über den Handel und die Gastronomie angeboten werden. Bislang tragen unter anderem Honig, Wurst und Viez von Saar und Hunsrück das Label „Ebbes von Hei“, das für handwerklich produzierte Produkte mit hoher Qualität und Bestandteilen aus regionalem Anbau steht.

Die Tourismus-Organisationen vor Ort unterstützen die Initiative, um Gästen, insbesondere Wanderern, die Saar-Hunsrück-Region „schmackhaft“ zu machen. In Kooperation mit Gastronomen wurden bereits sechs kulinarische Veranstaltungsreihen von „Omas Küche“ bis „Kartoffeltage“ entwickelt, bei denen die Restaurants Gerichte mit regionalen Ebbes-von-Hei-Zutaten anbieten.

Heimat Genuss Logo JPG
Heimat Genuss Logo JPG FOTO: TV / Schramm, Johannes