| 20:35 Uhr

Stille Nacht, zerstörerische Nacht

Die Einschusslöcher in verschiedenen Glasscheiben in Morbach deuten auf Metallkugeln hin. Foto: Polizei
Die Einschusslöcher in verschiedenen Glasscheiben in Morbach deuten auf Metallkugeln hin. Foto: Polizei
Morbach/Thalfang. Stille Nacht - Heilige Nacht? Pustekuchen! "Es ist die Zeit der Vandalen", hieß es am Montag aus der Polizeiinspektion in Morbach.

Morbach/Thalfang. Die Beamten ermitteln unter anderem zu einem Vorfall in Thalfang. Dort haben Unbekannte in der Nacht zum 27. Dezember erheblichen Schaden angerichtet: Sie zertrümmerten die Leuchtreklame am Gebäude der Sparkasse, verbogen in der Kirchstraße zwei Hinweisschilder der Gemeinde und rissen ein weiteres Schild (Hinweis auf einen Hydranten) ab, von dem die Polizei noch nicht weiß, wo es angebracht war. Womit das Reklameschild zertrümmert wurde, ist noch unklar. Hinweise erbittet die Polizei in Morbach unter Telefon 06533/93740.
Schüsse in Morbach


Noch keine Hinweise gibt es auf die Täter, die in der Nacht zum Samstag in Morbach Glasscheiben im Pausenhof der Integrierten Gesamtschule, der Realschule plus und der Baldenauhalle beschädigt haben. Wie berichtet (TV vom 30. Dezember), schossen sie vermutlich mit Metallkugeln - wahrscheinlich mit einer Schleuder. Auch zu diesen Vorfällen bittet die Polizei um Hinweise.
Noch unbekannt sind auch die Täter, die am 19. September drei Schüsse auf ein Wohnhaus in der Morbacher Bergstraße abfeuerten (der TV berichtete ebenfalls). Durch Schüsse, vermutlich aus einer Luftdruckwaffe, waren zwei Fensterscheiben einer Erdgeschosswohnung beschädigt worden. Personen kamen nicht zu Schaden. cb