Eilmeldung

EuGH : Großbritannien kann Brexit ohne EU-Zustimmung stoppen

| 16:10 Uhr

Familie
Thalfang-Bäsch: Vierfach-Ur-Oma in neun Tagen

Cäcilia Gröber in ihrem Wohnzimmer  in Thalfang-Bäsch vor den Bildern ihrer Familie. Die 85-Jährige  ist innerhalb von neun Tagen vier Mal Ur-Oma geworden.
Cäcilia Gröber in ihrem Wohnzimmer  in Thalfang-Bäsch vor den Bildern ihrer Familie. Die 85-Jährige  ist innerhalb von neun Tagen vier Mal Ur-Oma geworden. FOTO: TV / Petra Willems
Thalfang-Bäsch/Immert. Cäcilia Gröber aus Thalfang-Bäsch ist innerhalb kurzer Zeit Ur-Großmutter von vier kleinen Jungen geworden. Das Windelwechseln hat die 85-Jährige nicht verlernt. Von Petra Willems
Petra Willems

Cäcilia Gröber hat mit 85 Jahren das Windelwechseln noch nicht verlernt. Das hat sie erst kürzlich bei ihrem Ur-Enkel Mats-Hermann Weinig üben können.

Der kleine Mats ist aber nicht der einzige Nachfahre, bei dem die Thalfangerin ihre Fähigkeiten testen kann. Denn Mats-Hermann, der mit seinen Eltern in Immert lebt, war nur der erste von insgesamt vier Ur-Enkeln Cäcilia Gröbers, die im Oktober zur Welt kamen. Mats wurde am 17. Oktober geboren und läutete quasi den Babyboom in der Familie ein. Nur kurze Zeit später nach seinem Vater Sebastian wurde sein Onkel David Weinig, Bruder von Sebastian, auch Vater: Acht Tage nach Mats-Hermann kamen die Zwillinge Leon-Erwin und Luis-Watzer Weinig auf die Welt.

Doch damit nicht genug: Einen Tag nach den Zwillingen erblickte auch Elias Boughaba das Licht der Welt. Er ist der Sohn von Hichem und Lisa Lilli Boughaba, die wie ihre Cousins Sebastian (verheiratet mit Katharina Weinig) und David (Mann von Nadja Yvonne Weinig) eine Enkelin von Cäcilia Gröber ist.

„Ich freue mich sehr über die Ur-Enkel, zusammen mit den Eltern, Großeltern und der ganzen Familie“, sagt Cäcilia Gröber. „Das ist schon etwas Besonderes. Vor allem in der kurzen Zeit“, sagt die 85-Jährige. Geplant sei der Nachwuchs gewesen, nur nicht so schnell hintereinander, sagen Cäcilia Gröber, ihre Tochter Karin Weinig (Oma von Mats-Hermann, Leon-Erwin und Luis-Watzer Weinig) und Helmut Gröber, für den Elias der erste Enkel ist. Mit dem Familiennachwuchs soll noch nicht Schluss sein, wenn es nach der rüstigen 85-Jährigen geht: „Da können ruhig noch ein paar kommen“, sagt sie und lacht. Cäcilia Gröber hat neun Kinder und 16 Enkel. „Der jüngste ist 19“, sagt die gebürtige Hoxelerin. Das frisch geborene Quartett vergrößert die Zahl der Ur-Enkel auf insgesamt zehn im Alter ab 16 Jahren abwärts. Natürlich will sich die komplette Großfamilie auch einmal treffen. „Ein Datum ist zwar noch nicht geplant, aber das Treffen soll es auf jeden Fall geben“, sagt Karin Weinig. Auch wenn das nicht ganz so einfach ist. Zwar wohnt ein großer Teil der Familie im Hunsrück, aber ein Teil an der Ostsee und in Kaiserslautern. Aber den Weg zur Oma finden sie bestimmt, spätestens am 26. Januar, wenn sie 86 wird.