| 21:05 Uhr

Kultur
Kultana im Zeichen von Jazz und Cajun

Morbach. Kulturverein präsentiert Live-Musik im Gewächshaus in Morbach.

Zum zweiten Mal  laden drei Vereine zur Veranstaltung Kultana in die Gärtnerei Berg nach Morbach ein.  Kultana ist die Kurzform  für Kultur am Nationalpark und will  grenzüberschreitend Kulturangebote  im oder rund um den Nationalpark Hunsrück-Hochwald  bieten. In diesem Jahr steht die Veranstaltung  ganz im Zeichen von Jazz und Cajun.

Das Konzert am Samstag, 30. Juni, 19 Uhr,  beginnt mit dem JazzWords Quartett. Die Musiker Gernot Ziegler (Piano), Gernot Kögel (Bass) und  Sebastian Säuberlich (Drums) sind tief im traditionellen Jazz verwurzelt. Gemeinsam mit ihnen interpretiert die Sängerin Jutta Brandl  die berühmtesten Songs der „First Lady des Jazz“, Ella Fitzgerald.  Im Zusammenwirken mit der Schauspielerin Renate Kohn, die aus der Biografie der Sängerin liest, entsteht ein eindrucksvolles Bild von Ella.

Den zweiten Teil des Abends  (ab 21.45 Uhr) prägen Cajun Musik, Blues und afrokreolische  Rhythmen. In der Gärtnerei Berg (an der  B 269 Richtung Birkenfeld) gastiert die Truppe Yannick Monot  & Nouvelle France. Der bretonische Akkordeonist Yannick Monot  und seine Crew am Schlagzeug, Bass, E-Gitarre und Keyboards präsentieren die lebensfrohe Musik  der franco-kanadischen Auswanderer, gemischt mit der mitreißenden Musik, die in  und um Louisiana, USA, gespielt wird.  Die Kombo tourt seit 30 Jahren durch Europa und lässt das Publikum das französische Lebensgefühl genießen.

Gastgeber sind die Vereine Kunst im Gewächshaus und Blue Note in Kooperation mit dem Freundeskreis Nationalpark. Das Konzert wird vom Nationalpark-Radio live übertragen.

Vorverkaufsstellen sind  in Morbach die Gärtnerei Berg, der Rewe-Markt und  die Tourist Info. Karten im Vorverkauf  gibt es für 16,50 Euro, an der Abendkasse 19 Euro.  Weitere Infos bei Dieter Hochreuther, Telefon 06787/935151 oder per E-Mail an udhochreuther@gmx.de.