Idar-Oberstein: Anruf löst Großeinsatz aus

Idar-Oberstein: Anruf löst Großeinsatz aus

Ein ominöser Anruf hat einen Großeinsatz ausgelöst.

Am Dienstag gegen 20.30 Uhr meldete sich eine Frau per Telefon bei einer 72-jährigen Idar-Obersteinerin. Die Anruferin ging davon aus, eine Mitarbeiterin der Telefonseelsorge zu kontaktieren. Sie teilte mit, dass sie ein Kind im Bereich eines Friedhofs ausgesetzt habe. Sie äußerte den Wunsch, dass die ältere Dame mit ihrem PKW oder einem Taxi zu einem nicht näher bezeichneten Friedhof fahre. Die 72-jährige meldet den ominösen Anruf daraufhin der Polizei. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Ermittlung konnte der Sachverhalt zunächst nicht geklärt werden. Eine ausgedehnt Suche wurde eingeleitet. Mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr, die mehrere Feuerwachen alarmierte, wurden schwerpunktmäßig die Friedhöfe im Stadtgebiet noch in der Nacht abgesucht. Ohne Ergebnis. Die Ermittlungen dauern an. Sollte sich herausstellen, dass es sich tatsächlich nur um einen üblen Scherz oder einen sogenannten „Schockanruf“ gehandelt hat, erwartet die Anruferin ein Strafverfahren und die Übernahme der nicht unerheblichen Kosten für die nächtliche Suchaktion.

Mehr von Volksfreund