1. Region

Igel: Auffahrunfall mit zwei Schwerverletzten

Igel: Auffahrunfall mit zwei Schwerverletzten

Zu einem Auffahrunfall mit zwei Schwerletzten kam es gestern Abend gegen 23.30 Uhr auf der A64, Nähe Igel. Ein aus Luxemburg in Richtung Trier fahrendes Auto war aus bislang ungeklärten Gründen mit hoher Geschwindigkeit und frontal auf einen LKW aufgefahren. Der 27-jährige Fahrer des Autos wurde bei dem Aufprall in seinem Fahrzeug eingeklemmt und dabei lebensbedrohlich verletzt.

Der Anstoß war derart heftig, dass der Fahrzeugführer in dem total beschädigten Fahrzeug eingeklemmt wurde und erst mit der Rettungsschere von der Feuerwehr hieraus befreit werden konnte. Ferner drohte der PKW unmittelbar nach dem Zusammenstoß an zu brennen, was durch das beherzte Eingreifen nachfolgender Verkehrsteilnehmer mit mehreren Feuerlöschern verhindert werden konnte. Auch seine 22-jährige Mitfahrerin im PKW wurde schwer verletzt. Beide Personen wurden nach notärztlicher Behandlung an der Unfallstelle ins Krankenhaus nach Trier verbracht.

Wegen Bergungs- und Reinigungsarbeiten war die A 64 in Fahrtrichtung Trier im Bereich der Unfallstelle mehr als zwei Stunden komplett gesperrt. Der Sachschaden beträgt zirka 26.000 Euro.

Im Einsatz waren die Feuerwehr aus Langsur, DRK und Notarztwagen sowie die AM Schweich. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Unfall machen können, werden gebeten sich mit der Polizeiautobahnstation Schweich, Telefon 06502/91650, in Verbindung zu setzen.