1. Region

IHK warnt vor Schnellschuss bei Kulturtaxe

IHK warnt vor Schnellschuss bei Kulturtaxe

Die Industrie- und Handelskammer Trier hat sich dagegen ausgesprochen, eine Kulturförder-Abgabe für Hotelgäste in Trier zu beschließen, ohne zuvor wesentliche Fragen zu klären. Der Stadtrat befasst sich in seiner Sitzung am Donnerstag, 28. Januar, mit dem Antrag der CDU-Fraktion zur Einführung der Kulturtaxe.

(cus) Einen Euro pro Nacht und Gast soll die Stadt Trier nach dem Vorschlag der CDU einziehen und zweckgebunden für kulturelle und touristische Belange ausgeben. Die IHK schlägt vor, die Entscheidung darüber zunächst zurückzustellen. Erst müsse feststehen, was genau mit den zusätzlichen Einnahmen finanziert werden solle. Aus Sicht der IHK müsse das Geld in „kulturelle Aktionen mit touristischem Anziehungspotenzial“ fließen.

Außerdem fordert die Kammer, Vertreter der Hotellerie mitbestimmen zu lassen, damit die Abgabe die gewünschten Impulse bringe und der Verwaltungsaufwand gering bleibe. Bringe die Abgabe nicht die erhoffte Wirkung, solle sie nach drei Jahren ohne weitere Begründung wieder entfallen.